Oebisfelde l Der Oebisfelder ­Apfelweg wird seit der Sperrung der Magdeburger Straße wegen Bauarbeiten als Ausweichstrecke genutzt, um ohne großen Zeitverlust in Richtung Haldensleben fahren zu können. Anlieger hatten sich daraufhin über den Verkehr und vor allem über das Tempo, in dem einige Fahrzeuge den Weg passieren, beschwert (Volksstimme berichtete). Ihrer Meinung nach hätten auch die installierten Bodenschwellen, weil zu niedrig, keinen Einfluss auf das zu schnelle Fahren gehabt. Es werde trotzdem Gas gegeben.

Dazu erklärte nun Bürgermeisterin Silke Wolf: "Auf Grund von Beschwerden der Anlieger des Apfelweges wurden nicht nur Poller installiert, sondern auch Polizeikontrollen durchgeführt. Von den Beamten wurde nur ein mäßiger Verkehr festgestellt und auch die Geschwindigkeitsüberschreitungen waren nur gering."

Zum Glück für die Apfelweg-Anlieger ist es mit dem Ärger bald vorbei. Auf der Magdeburger Straße wurde in dieser Woche die Asphaltschicht aufgetragen.