Brome (wmo) l Nicht nur in Barwedel (wie gestern berichtet), sondern auch in Brome wird ab der nächsten Woche die Fahrbahn der durch den Ort laufenden Bundesstraßen erneuert. Autofahrer müssen sich deshalb auf Verkehrsbehinderungen einstellen. Wie die niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel gestern mitteilte, wird die Bundesstraße 248 in Brome ab Mittwoch, 17. September, halbseitig gesperrt. Eine Baustellenampel regelt dann dort den Verkehr.

Voll gesperrt wegen Arbeiten an der Fahrbahn ist ab Mittwoch die Bundesstraße 244 in Brome. Der Durchgangsverkehr aus Richtung Süden wird ab Zicherie über Tülau, Voitze (Kreisstraße 26) und Wiswedel (Kreisstraße 25) umgeleitet. Für die Gegenrichtung gilt die umgekehrte Strecke.

Die Sperrungen sollen rund eine Woche andauern, hieß es in der Pressemitteilung. Anschließend seien bis Ende September noch Restarbeiten mit punktuellen Behinderungen erforderlich. Witterungsbedingte Verzögerungen seien möglich, erklärte die Landesbehörde, die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die Beeinträchtigungen bat.