Bereits zum 13. Mal luden die Treckerfreunde Winterfeld am Sonntag zum Oldtimer-Preispflügen ein. Die Teilnehmer mussten dabei Geschick und Augenmaß im Umgang mit der historischen Technik beweisen. Höhepunkt war das sogenannte Traktorpulling.

Winterfeld l Der Andrang an der Anmeldung des 13. Oldtimer-Preispflügens war am Sonntagmorgen groß. Knapp 30 Freunde historischer Technik wollten sich eine der 12 Meter breiten und 30 Meter langen Flächen für den Wettbewerb sichern. "Teilnehmen können in diesem Jahr alle, die einen Traktor bis Baujahr 1975 besitzen. Gestartet wird in den Klassen Anbau- und Leitpflug", erklärte Dirk Wotapek, Vorsitzender der Winterfelder Treckerfreunde.

Bei der Ausführung achtete die Jury unter anderem auf die richtige Furchentiefe und das Ein- und Aussetzen des Pfluges. "Wichtig sind aber auch der Zusammenschlag und das Gesamtbild", berichtete Wotapek. In der Anbaupflug-Klasse konnte sich Hans-Jürgen Beckmann aus Ristedt den Sieg sichern. Bei den Leitpflügen belegte Jürgen Ulrich aus Groß Rodensleben den ersten Platz.

Mit dem kleinsten Traktor nahm Rüdiger Franz aus Bergfriede bei Oebisfelde teil. "Ich habe ihn selbst gebaut. Angetrieben wird er von einem Schwalbe-Motor. Die Motorhaube war früher mal unser Heizkessel", berichtete der Teilnehmer aus dem Landkreis Börde.

Aber nicht nur auf dem Acker gab es für die mehreren hundert Besucher viel zu entdecken. Bei der Technikausstellung hinter der Winterfelder Festscheune konnten neben alten Traktoren auch historische Autos und Motorräder bestaunt werden. Manfred Tepelmann war mit seiner RT 125-3 aus dem Baujahr 1959 angereist. "Ich habe jetzt insgesamt sieben Jahre an der Maschine gearbeitet. Sie war ein Geschenk zu meinem 50. Geburtstag", sagte der Hobbybastler.

Auf nur zwei PS setzen indes Peter Lindengrün und Karl-Heinz Klein. Mit ihren beiden Kaltblütern zeigten sie, wie gepflügt wurde, bevor es motorisierte Zugmaschinen gab. Höhepunkt der Veranstaltung war zweifellos das Traktorpulling, das vom Team Schwarze Wolke aus Altensalzwedel und Saalfeld organisiert wurde. In verschiedenen PS-Klassen ging es darum, einen mit Gewichten beladenen Anhänger, möglichst weit zu ziehen. Wer es bis zum Ende der Bahn schaffte, konnte sich über einen "Full-Pull" freuen.

Jürgen Bammel aus Brüchau war mit seinem Belarus eigentlich in der Klasse bis 55 PS gestartet. Da er dort mit Leichtigkeit siegte, qualifizierte er sich für die Klasse bis 90 PS. Dort konnte er sich gegen die einzige Frau im Starterfeld, Mareen Denz, in ihrem Fortschritt ZT durchsetzen. "Wir freuen uns über die große Resonanz auf unsere Veranstaltung. Ein besonderer Dank gilt unseren vielen fleißigen Helfern und den zahlreichen Sponsoren", sagte Dirk Wotapek.

Mehr Bilder gibt es im Internet unter www.volksstimme.de/salzwedel

   

Bilder

 

13. Oldtimer-Preispflügen in Winterfeld

Winterfeld. Beim 13. Oldtimer-Preispflügen strömten hunderte Besucher nach Winterfeld und bestaunten die historische Technik.