Ordentlich Geld hat die Verbandsgemeinde in den vergangenen Wochen in die Kitas und Grundschulen investiert. Einige Maßnahmen sind abgeschlossen, andere laufen noch oder befinden sich in der Vorbereitung.

Beetzendorf l "Endlich ist der Zaun komplett, das sieht jetzt richtig gut aus", freut sich Tangelns Kita-Leiterin Laura Schlicht. Rings um das weitläufige Gelände der Kindereinrichtung sind die maroden Drahtzaunfelder nun endgültig entfernt und durch einen modernen Metallzaun ersetzt worden. Die erste Hälfte wurde bereits im vergangenen Jahr erneuert, jetzt kam der Rest an der Reihe und auch eine ordentliche Eingangstür führt nun auf den Spielplatz.

Die Maßnahme ist nicht die einzige, die die Verbandsgemeinde (VG) als Träger in den vergangenen Wochen in ihren Einrichtungen ausgeführt hat. "Wir haben vor allem die Sommerferien genutzt, um den laufenden Betrieb so wenig wie möglich zu stören", berichtete VG-Bürgermeisterin Christiane Lüdemann im Verbandsgemeinderat. So wurde in der Altensalzwedeler Kita eine neue Haustür eingebaut. Das gleiche ist auch für die Rohrberger Kita geplant, hier ist die alte Tür undicht. "Der Auftrag ist raus", informierte Lüdemann.

In Bornsen wurden die alten Fenster in der Kita zum Spielbereich hin erneuert. Sie stammten noch aus DDR-Zeiten. Die Winterfelder Kindertagesstätte bekam einen erneuerten Eingangsbereich, der neu gepflastert wurde. "Außerdem haben wir eine Schräge angelegt, damit auch der Krippenwagen problemlos reinkommt", berichtete die VG-Bürgermeisterin.

In Vorbereitung ist die Aufstellung eines Containers für den Beetzendorfer Grundschulhort. Der entsprechende Bauantrag wurde am 4. September genehmigt. In der Grundschule selbst wurden die Innenhöfe saniert, Flure gemalert und die Essenausgabe erneuert. Der Hort bekam eine neue Kinderküche und auch ein Kühlschrank wurde angeschafft.

In der Apenburger Grundschule sollen neun undichte Holzfenster ersetzt werden. Auch hier ist der Auftrag inzwischen erteilt worden. Die Kuhfelder Grundschule erhält neue Lamellen-Vorhänge. Außerdem sind Fußboden- und Malerarbeiten im Musikraum geplant.

In Vorbereitung ist auch die geplante Überdachung eines Teils des Jübarer Grundschulhofes. "Der Bauantrag ist durch", teilte Christiane Lüdemann mit.