Klötze (hsh) l Die Grundschule in Kusey wird nach dem Kurswechsel von Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD) (Volksstimme berichtete) langfristig existent sein, begrüßte Bürgermeister Matthias Mann am gestrigen Mittwoch die Entscheidung, dass Grundschulen dauerhaft bestehen bleiben, wenn sie die Mindestzahl von 60 Schülern (bisher 80) nachweisen können. Mittelfristig war die Prognose für die Strukturzahlen in Kusey ohnehin positiv, erklärte Matthias Mann. Mit dieser Änderung vom Kultusminister haben jetzt alle drei Grundschulen (Klötze, Kunrau und Kusey) langfristige Bestandssicherheit. Was der Klötzer Bürgermeister allerdings für nicht beantwortet hält, ist die Frage, ob auch die Übergangsregelung von bisher 60 auf 52 Schüler je Schule für dünnbesiedelte Regionen wie die Altmark und insbesondere die Einheitsgemeinde Klötze ebenfalls Gültigkeit erhält.

Nichtsdestotrotz sieht Matthias Mann mit dieser Entscheidung ein deutliches Signal für die Planungssicherheit.