Oebisfelde-Weferlingen l Seit dem Mai des Jahres ist die Avacon dabei, 800 Straßenlaternen in der gesamten Stadt Oebisfelde-Weferlingen auf moderne LED-Technik umzurüsten. "Über 90 Prozent dieser Lampen sind bereits umgerüstet, der Rest wird in diesen Tagen erneuert", verriet Ordnungsamtsleiter Detlef Meyer. In jeder Ortschaft der Einheitsgemeinde ist bisher mindestens eine Straße mit den LED-Leuchtkörpern ausgerüstet worden.

Mit der Umstellung sollte statt jeder zweiten Lampe nun wieder jede Lampe brennen. Das ist aber noch nicht bei allen mit LED ausgestatteten Straßenlaternen der Fall. "Bevor wir wieder alle Lampen anstellen können, müssen Vergleichsmessungen stattfinden", erklärt Detlef Meyer. Das sei verpflichtend.

Die Avacon ist deshalb derzeit dabei, die neuen Leuchten auf ihre Funktionstüchtigkeit zu überprüfen. Noch vor der Winterperiode sollen diese Messungen laut Detlef Meyer aber abgeschlossen und alle Lampen in den mit LED-Technik ausgerüsteten Straßen angeschaltet sein. Im Zuge der Überprüfungen soll auch die Ausrichtung der Leuchtkörper überprüft und - wenn nötig - angepasst werden.

Das betreffe beispielsweise Oebisfeldes Ortsteil Wassensdorf, so Detlef Meyer. Auf der dortigen Dorfstraße sind zwar bereits alle LED-Lampen angeschaltet. "Aber sie werfen das Licht ganz komisch. Die Fußwege beleuchten sie jedenfalls nicht", hatte bereits Ortsrat Klaus Gerike (UWG) auf der jüngsten Sitzung des Gremiums berichtet. Derartige Probleme werden mit den laufenden Überprüfungen ausgeräumt, erklärte Detlef Meyer.