Platzierungen

1. Platz: SV Altmark, Klötze, 16 Punkte,
2. JC Mood, Gardelegen, 13 Punkte,
3. East Area I, Klötze, 11 Punkte,
4. Lebenshilfe, Mieste, 8 Punkte,
5. Corner-Team, Klötze, 6 Punkte,
6. Pink Krokos, Kalbe, 4 Punkte,
7. East Area II, Klötze, 1 Punkt.

Die Würfel sind gefallen: Der SV Altmark mit Spielern aus der Region Klötze hat den Corner-Cup des Jugendklubs Klötze in diesem Jahr gewonnen. Die Kicker setzten sich in einem spannenden Endspiel gegen das Team Mood vom Gardeleger Jugendklub durch.

Klötze l Nach dem Beinahe-Reinfall im vergangenen Jahr, als nur drei Mannschaften antraten, verursachten die sieben Teams beim Corner-Cup 2014 am Sonnabend ein Aufatmen bei Thomas Pohl. Der Leiter des Jugendklubs hatte das alljährliche Turnier organisiert. "Nur eine Mannschaft hat Freitagabend noch abgesagt", informierte er, während die Kicker auf dem Platz gegenüber der Zinnberghalle noch bei leichtem Ballspiel ihre Muskeln lockerten. Ganz entspannt konnte der Klubleiter die Gastmannschaften begrüßen.

"Wir spielen jeder gegen jeden, jeweils zehn Minuten bei einer Mannschaftsstärke von 5 zu 1", erläuterte Thomas Pohl. Eine Ausnahme bildete die Lebenshilfe Mieste, die mit sechs Feldspielern antreten durfte.

Das erste Duell bestritten das Gastgeber-Team vom Corner und der Jugendklub Mood aus Gardelegen. Allerdings verliefen die Partien nicht so entspannt wie die Begrüßung zu Beginn. Deutlich zu spüren war, dass jedes Team den "Pott" gewinnen wollte. Entsprechend kämpferisch gaben sich die Kicker auf dem Platz, jedoch fair und ohne übermäßige Härte.

Starke Kicker machten Gewinn unter sich aus

"Das Turnier ist schon Tradition", informierte Thomas Pohl. Nur ist der Cup, der eigentlich immer im September angepfiffen wird, in diesem Jahr aus organisatorischen Gründen um einen Monat in den Oktober verschoben worden. Das aber störte die Akteure auf dem Rasen wenig.

Gegen 14.45 Uhr ging es im Endspiel zwischen dem SV Altmark und dem JC Mood um alles. "Beide Teams sind sehr stark, doch eines kann nur gewinnen", sagte Thomas Pohl. Wenige Minuten später stand der Sieger fest: Vorjahressieger SV Altmark (Klötze) schaffte den Turniersieg und bekam den Pokal samt Urkunde für den 1. Platz. Auf den Plätzen zwei und drei folgten der JC Mood (Gardelegen) und East Area 1 (Klötze).

"Ich bin zufrieden", resümierte Thomas Pohl nach dem Turnier. "Es gab keine Zeitstrafen, alle Spiele sind gut verlaufen." Damit steht einer Neuauflage des Corner-Cups im kommenden Jahr nichts im Weg. Denn die wird es, geht es nach den Wünschen der Kicker, ganz bestimmt geben.

Bilder