Ziemendorf (ap). Aufatmen am Sonnabend gegen 18.45 Uhr in Ziemendorf: Nach viereinhalb Stunden war ein 24-Jähriger wieder gefunden worden, der nach Polizeiangaben weggelaufen war. Der eingesetzte Polizeihubschrauber aus Niedersachsen konnte den Vermissten in einem Maisfeld nahe des Ortes nicht orten. Suchhunde der Polizei, Polizeibeamte und Feuerwehrleute aus der Region kamen zum Einsatz, um den jungen Mann möglichst rasch zu finden. Nach seiner Entdeckung wurde der 24-Jährige zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gefahren.