Gardelegen (cah) l Ein Auffahrunfall mit sechs Fahrzeugen, fünf Leichtverletzten und Sachschaden von etwa 36000 Euro hat sich am Donnerstagmorgen gegen 7.30 Uhr auf der B 71 zwischen Gardelegen und Ackendorf im Bereich des ehemaligen Trockenwerkes ereignet, teilte die Polizei mit. Dort war ein 19-Jähriger mit seinem Pkw Renault Clio in Richtung Gardelegen unterwegs. Vor ihm fuhr ein Pkw Skoda Roomster, der verkehrsbedingt halten musste. Das übersah der Clio-Fahrer und fuhr auf den Skoda auf. Dessen Fahrer und Beifahrer, ein 10 Jahre altes Kind und eine 30 Jahre alte Frau, sowie der Clio-Fahrer wurden dabei leicht verletzt und mit Rettungswagen ins Altmark-Klinikum gebracht. Den beiden Fahrzeugen folgten ein Opel Zafira und ein VW Caddy. Beide hielten rechtzeitig an. Den Pkw wiederum folgte ein Lkw mit niederländischem Kennzeichen und polnischem Fahrer. Der konnte nicht mehr rechtzeitig halten, fuhr auf und schob dabei den Zafira auf den Caddy und diesen weiter auf den Pkw Renault Clio. Dabei wurde auch die Caddy-Fahrerin leicht verletzt. Doch das war noch nicht alles. Die Fahrerin eines nachfolgenden Pkw Seat Altea fuhr ihrerseits gegen den Lkw. Es gab folgende Blechschäden: Skoda 1000 Euro, Renault 4000 Euro, Lkw 8000 Euro, Opel 8000 Euro, Caddy 10000 Euro und Seat 5000 Euro.