Klötze (hsh) l Aus bisher ungeklärter Ursache brannte es am Sonnabend gegen 19.45 Uhr in einem Keller eines Klötzer Mehrfamilienhauses an der Wasserfahrt 5. Vier Mieter mussten aufgrund der starken Rauchentwicklung von Einsatzkräften der Klötzer Stadtwehr mittels Drehleiter aus der vierten Etage gerettet werden. Kurzzeitig wurden sogar alle Mieter des Wohnblocks evakuiert. Aus dem Nachbareingang musste eine 34-jährige Mieterin mit ihren beiden vier und fünf Jahre alten Kindern wegen des Verdachts der Rauchgasvergiftung vom Notarzt ins Altmarkklinikum Gardelegen eingewiesen werden. Nach Beendigung der Löscharbeiten sowie der Belüftung des Hauseingangs konnten die Mieter zurück in ihre Wohnungen. Der Brandort wurde durch den Kriminalpolizei Salzwedel zur Brandermittlung beschlagnahmt. Schadenshöhe beträgt zirka 4000 Euro, informiert die Polizei.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Salzwedel unter der Rufnummer 03901/8480 zu melden.