Breitenrode l Die Weihnachtsmarktsaison hat begonnen. Besucht werden nicht nur die großen und bekannten Märkte in Braunschweig, Magdeburg, Celle, Nürnberg oder Dresden, sondern es gibt auch jede Menge Geheimtipps. Einer lautet Breitenrode. Dort öffnet am kommenden Sonnabend, 29. November, um 15 Uhr bereits zum sechsten Mal der Weihnachtsmarkt unter der Regie der Feuerwehr seine Pforten. "Unser Markt kann natürlich nicht mit den großen Märkten konkurrieren. Aber er ist ein feiner, kleiner Markt", sagte Breitenrodes Wehrleiter Hartmut Schmidt.

Wie bereits in den vergangenen Jahren werden auf dem Lambrechtsdamm wieder einige Verkaufsstände aufgebaut sein. Dort können allerlei weihnachtliche Leckereien erstanden werden - vom Glühwein bis zur Bratwurst und anderen deftigen Genüssen. Aber auch Praktisches, Modisches, Dekoratives und Kosmetisches ist im Angebot. Auch an die Kinder haben die Kameraden in der Vergangenheit stets gedacht. Apropos Kinder - die stehen zum Aufakt des Marktes im Mittelpunkt. Die kleine Besatzung des Storchennestes wird mit einem kleinen Programm das adventliche Treiben im Oebisfelder Ortsteil eröffnen. Schmidt: "Wir hoffen auf gutes Wetter und zahlreiche Besucher."