Apenburg (wmo) l Der Apenburger Weihnachtsmarkt öffnet am kommenden Sonnabend, 6. Dezember, um 15 Uhr auf dem Gelände zwischen Adventshaus, Dorfplatz und Bürgerhaus seine Pforten. Zur Eröffnung werden der Gemischte Chor Liedertafel Apenburg sowie die Mädchen und Jungen der Grundschule und der Kindertagesstätte erwartet, die ein kleines Programm mit Weihnachtsliedern vortragen. Anschließend besteht Gelegenheit zum Bummel über den kleinen Markt mit seinen vielfältigen Angeboten.

Es gibt Bratwurst vom Grill, Glühwein, Hähnchen und andere Leckereien, an den Verkaufsständen kann das eine oder andere Weihnachtspräsent ergattert werden und im Bürgerhaus warten Kaffee und Kuchen auf die Besucher. Auch das von den Kindern gebackene große Lebkuchenhaus wird wieder verlost.

Weihnachtsmann kommt mit Geschenken

Um 16.30 Uhr hat sich der Weihnachtsmann angesagt, der mit einem Sack voller Geschenke nach Apenburg anreist und diese verteilen wird. Rechtzeitig ein Gedicht oder ein kleines Lied einzuüben, kann also nicht schaden. Und um 17.30 Uhr öffnet das Adventshaus mit einer weiteren kleinen Geschichte, auch der Weihnachtsexpress dreht wieder seine Runden.

Weitere Attraktionen auf dem Apenburger Weihnachtsmarkt sind in diesem Jahr die große geschmückte Tanne und die von den Apenburgern selbstgebaute, dreistöckige Pyramide, die sich auf dem Dorfplatz dreht. Nur Weihnachtsbäume wird es diesmal auf dem Schulenburgschen Hof nicht zu kaufen geben. "Das passiert erst ab dem 12. Dezember", kündigte Peter Warlich an.