Am kommenden Wochenende weihnachtet es wieder sehr auf dem großen Hof der Oebisfelder Burg. Der Kulturverein Castrum lädt dort am Sonnabend und Sonntag zum adventlichen Treiben ein.

Oebisfelde l "Wir laden beim Duft von Glühwein, Rostbratwurst, gebrannten Mandeln und vielen weiteren Leckereien auch in diesem Jahr, am zweiten Adventswochenende, zur liebevoll gestalteten Burgweihnacht auf das Gelände der Sumpfburg in Oebisfelde ein", erklärte Michaela Wolf vom Castrum- Verein.

Die atmosphärisch illuminierte Burganlage mit den von Mädchen und Jungen aus den Kindergärten und Grundschulen dekorierten Weihnachtsbäumen biete wieder ein vorweihnachtliches Ambiente. "Unser Verein hält an beiden Tagen ein breites und abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie bereit", sagte Wolf weiter.

Im Rittersaal werde eine Vielzahl an Ausstellern ein umfangreiches kunsthandwerkliches Angebot präsentieren. Wolf: "Während sich die Eltern mit Weihnachtsgeschenken eindecken, können die jüngeren Besucher den Weihnachtsmärchen von Waltraut Sierau, Leiterin der Bibliothek, lauschen. Kulinarische Köstlichkeiten und ein reichhaltiges Getränkeangebot sind unter freien Himmel erhältlich. Zudem werden Kaffee und Kuchen im Burgverbinder serviert."

"Alle Wunschzettel werden nach der Burgweihnacht vom Weihnachtsmann gelesen und beantwortet."

Die seit Jahren bestehende Tombola mit zahlreichen Preisen, die von den ortsansässigen Firmen unterstützt wird, finde auch in diesem Jahr wieder statt. "Wer mit einer Sachspende zur Tombola beitragen möchte, kann sich noch bei unserem Verein unter der Telefonnummer 039002/98 10 40 oder unter der E-Mail-Adresse burgweihnacht@oebisfelde.info melden. Die Verlosung der Hauptpreise findet traditionell am Sonntag um 17 Uhr statt", betonte Michaela Wolf.

Natürlich haben die Marktmacher auch an ihre kleinen Gäste gedacht. Im Kinderland gibt es neben dem traditionellen Kerzenziehen viel neue Bastelangebote. Hier können die Jüngeren kreative Weihnachtsgeschenke herstellen. Außerdem kommt der Weihnachtspostbriefkasten aus dem vergangenen Jahr wieder zum Einsatz. Die Leerung wird vom Weihnachtsmann persönlich übernommen. Dieser wird sich auch regelmäßig auf dem Burghof blicken lassen. Wolf: "Alle Wunschzettel werden nach der Burgweihnacht vom Weihnachtsmann gelesen und beantwortet."

Zum Verweilen und Spielen für Groß und Klein würden auch das Kinderkarussell und die Carrera-Bahn einladen.