Der Oebisfelder Heimatverein steht kurz vor Abschluss seines Bank-Projektes. Konkret: Im Frühjahr sollen zwei Bänke, darunter eine sogenannte Liebesbank mit Granitherz, vor der Burg aufgestellt werden.

Oebisfelde/Velpke l Die Bänke sind bereits fertig und wurden am Donnerstagabend von Ulrich Pettke, Vorsitzender des Heimatvereins, sowie Vereinsfinanzerin Veronika Lehnert in Augenschein genommen und offiziell übernommen - in Velpke, auf dem Gelände der Steinmetzfirma Flecks.

"Für uns ist das ein vorweihnachtliches Geschenk", sagte Ulrich Pettke und konkretisierte: "Als wir die Bankidee, ursprünglich war nur die Liebesbank vorgesehen, in die Tat umsetzten, stellten wir eine Preisanfrage an die Firma Flecks. Firmenchef Holger Flecks hat daraufhin den Familienrat, dem seine Frau Ingrid und sein Sohn Ingo als Juniorchef angehören, einberufen. Sie einigten sich darauf, die Liebenbank für uns kostenlos einschließlich Material anzufertigen. Holger Flecks, der selbst dem Velpker Heimatverein vorsteht, kennt das Engagement unseres Vereins, was letztendlich der Auslöser für die Entscheidung des Familienrates war."

Angesichts der nicht erwarteten Spende habe sich der Vereinsvorstand dann entschlossen, auf eigene Kosten eine zweite Bank in Auftrag zu geben. Diese enthalte in der Lehne das eingemeißelte Oebisfelder Wappen. Pettke: "Zu unserer Überraschung hat Ingo Flecks mittels Spezialfarben das Wappen noch herausgehoben."

Für das Aufstellen der Bänke gebe es mittlerweile einhellig grünes Licht von den Mitgliedern des Ortschaftsrates. Auch sie seien der Meinung, dass die Bänke ins Gesamtensemble der Burg passen.

Hintergrund für das Anfertigen der Liebesbank sei der Fakt, dass der Rittersaal der Burg auch als Standesamt genutzt wird. "Da auf der Grünfläche vor der Burg oft auch Hochzeitsfotos geschossen werden, kann die Bank dafür als ideales Requisit dienen", schätzte Pettke ein. Noch nicht ganz sicher sei, wo die Liebesbank vor der Burg ihren Platz finden soll. Für die "Oebisfelder Bank" mit dem Stadtwappen sei der Standort indes so gut wie klar. Diese Bank soll neben dem im vergangenen Jahr installierten Ritter aus Holz aufgestellt werden.