Klötze l Klötzes Bürgermeister Matthias Mann zieht zu Silvester eine positive Bilanz. Er sagt: Wie die Vorjahre ist auch 2014 mit rasender Geschwindigkeit vorübergegangen. Ein Jahr, das für unsere Stadt, entgegen der allgemeinen Entwicklungen in den meisten anderen Kommunen, wiederum ein sehr gutes Jahr war. Es hat sich wieder sehr viel ereignet."

Dazu zählt er unter anderem die Kommunalwahl am 25. Mai, infolgedessen sich in Stadt- und Ortschaftsräten Veränderungen ergeben haben.

Auch baulich ist Etliches geschehen. Der Bürgermeister erinnert hier an den Bau einer Nahwärmetrasse zur Versorgung der Grundschule und der Sporthalle in Kunrau, an die Fertigstellung der Dockingstation am Waldbad in Klötze, an den zweiten Bauabschnitt zur Sanierung des Soeleckengartens in Kunrau, an den Bau einer Ampelanlage auf der Gardelegener Straße in Klötze, an die Fertigstellung des Rastplatzes in Wenze sowie an allgemeine Reparaturarbeiten im Straßen- und Gehwegbereich.

Vorfreude auf 2015

Des Weiteren listet Matthias Mann in diesem Zusammenhang noch folgende Maßnahmen auf: die Absenkung des Gehweges am Kahlenberg in Immekath, die Zufahrt zum Immekather Friedhof in Verbindung mit dem Aufbringen einer neuen Deckschicht auf die dortige Kreisstraße, die Reparatur des Bahnübergangs in Kusey, die Pflasterung des Parkplatzes an der Klötzer Sekundarschule, die Gestaltung des Schulplatzes vor der Residenz Valenta in Klötze, die Sanierung der Straße An der Wasserfahrt in Klötze, die Ausbesserung des Lateiner Weges in Kusey sowie den ländlichen Wegebau im Drömling im Zuge des Bodenordnungsverfahrens.

Zudem freut sich Matthias Mann darüber, dass die Skateranlage am Zichtauer Weg in Klötze gut angenommen wird. Viel Lob gibt es von ihm auch für die Aussichtsplattform an der Moorwaldsenke in Klötze.

Fortschritte in Sachen Tourismus erhofft er sich durch die neu gebildete Leaderaktionsgruppe und die Erstellung des Tourismuskonzeptes.

Im Bereich Feuerwehr verweist Matthias Mann auf den Kauf eines Tanklöschfahrzeuges "TLF 2000" für die Ortswehr Wenze sowie den Brandsimulations-Container, der am 3. und 4. Oktober in Klötze war.

Nicht zu vergessen die Vielzahl an Veranstaltungen, ob nun Jubiläen oder Traditionelles wie der Martinimarkt.

Abschließend zitiert der Bürgermeister den Publizisten Karl-Heinz Söhler. Der sagte: ""Wenn`s alte Jahr erfolgreich war, Mensch freue dich aufs neue, und war es schlecht, ja, dann erst recht.``