Klötze (sri) l Wegen krachender Pyrotechnik im Klötzer Wohngebiet Hegefeld beschwerten sich mehrere Zeugen am Sonntag gegen 21.30 Uhr bei der Polizei. Die Beamten konnten in der Otto-von-Bismarck-Straße in Höhe des Feuerwehrhauses vier Jugendliche ausmachen und kontrollieren. In den Jackentaschen von drei der Jugendlichen und in einem Rucksack fanden sie Knallkörper der Klasse 2 (China-Böller). Die Kontrollierten gaben zu, Pyrotechnik gezündet zu haben. Insgesamt stellte die Polizei 62 Böller sicher. Die Jugendlichen müssen sich nun wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz verantworten.