2013 und 2014 hatten die aktuell 22 aktiven Mitglieder des Männergesangvereins (MGV) Oebisfelde relativ wenig Auftritte. Grund war die knapp bemessene Zeit von Dirigent Sebastian Weidenhagen. Auch geprobt werden konnte nicht regelmäßig.

Oebisfelde l Die sangesfreudigen Männer der Allerstadt sind daher hin und wieder auf Hilfe in puncto dirigieren angewiesen gewesen. Die hatten sie bei Auftritten von Klaus Stransky, Dirigent des Wassensdorfer Frauenchores, und von Oliver Wolf, er schwingt den Taktstock im All´Cantara-Chor, erhalten. Aber auch aus den eigenen Reihen sei mit Marius Rohde Hilfe gekommen, wie Claus Beckroth, seit Sonnabend Ex-Vorsitzender des MGV (Volksstimme berichtete), bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus für Chöre informierte. Im diesem Jahr soll das Dirigentenproblem jedoch ad acta gelegt werden. Der 31 Jahre alte Rohde wird den MGV als fester Dirigent übernehmen, da sein Vorgänger Weidenhagen aus beruflichen Gründen Oebisfelde verlässt. Damit sind Proben und Auftritte, obwohl sich Rohde noch in der Ausbildung zum Chorleiter befindet, vorerst abgesichert. Natürlich verbinden die Sänger mit dem jungen Mann am Dirigentenstab auch einige musikalische Hoffnungen. "Das Singen soll Spaß machen", sagte beispielsweise Sangesbruder Günther Müller und konkretisierte: "Unser Chor hat einen sehr hohen Altersdurchschnitt. Schwere, vierstimmig Lieder einzustudieren und vorzutragen, dazu sind wir aufgrund unseres Alters einfach nicht mehr in der Lage. Wir sollten uns meiner Meinung nach mehr auf Volkslieder konzentrieren." Es sei jedoch abzuwarten, welche musikalische Richtung der MGV unter seinem jungen Dirigenten einschlägt.

Trotz aller Probleme hatte das vergangene Jahr für die Sänger aber auch einen echten Höherpunkt parat - den 135. Vereinsgeburtstag. Der sei im Sommer im Rahmen der 1000-Jahr-Feier der Stadt zusammen mit dem Wassensdorfer Frauenchor, der seinen 55. Ehrentag beging, mit einem standesgemäßen und gelungenen Sängerfest, wie Beckroth betonte, auf dem Gehege gefeiert worden.

Ausgeklungen sei das Jahr dann mit dem Adventssingen, Teilnehmer waren Chöre der Stadt, in der Nicolaikirche. Dort habe Marius Rohde einen viel beachteten Auftritt als Dirigent des MGV absolviert.