Salzwedel (aw) l Das Kunstfestival Wagen und Winnen geht in diesem Jahr in die dritte Runde. Am 12. und 13. September öffnen wieder viele Ateliers und Kunsträume in rund 15 Dörfern ihre Türen für interessierte Besucher, sagte Mitveranstalterin Nadine Klingeberg. Auch einen zentralen Ausstellungsort, in dem alle Künstler Beispiel-Werke ihrer Ausstellungen präsentieren werden, soll es wieder geben. Ob es sich dabei, wie in den vergangenen beiden Jahren, wieder um den Gerlachspeicher handeln wird, ist aber noch offen.

Fest steht dagegen bereits, dass das Festival auch 2015 mit einer großen Vernissage in Salzwedel eröffnet wird, sagte Klingeberg. Die zentrale Ausstellung soll nach dem Festival-Wochenende noch bis Anfang Oktober jeweils an den Wochenenden öffnen und Kulturfans zusätzliche Veranstaltungen wie Improvisations-Theater bieten. Für die Ausrichtung und Förderung des Festivals sowie weiterer Kulturveranstaltungen hat sich der gemeinnützige Verein "Wagen und Winnen" gegründet. Acht Mitglieder gehören zum Zusammenschluss. Erste Vorsitzende ist Nadine Klingeberg, Stellvertreterin Anne Buch, Kassenwart Heinrich Herbrügger.