Schwiesau (ri). Zehn Feuerwehrleute sind gestern mit vier Fahrzeugen – darunter eines mit Ölwehrabrollbehälter – zum Einsatz an der Straße Zu den Hellbergen in Schwiesau gekommen. Der Einsatzort befindet sich wenige Meter von einer Stallanlage entfernt. Grund war eine Sattelschlepper-Zugmaschine, aus deren undichtem Tank beim Rückwärtsfahren an einem Feldstein beschädigt worden war und aus dem Treibstoff auslief. Die Klötzer Feuerwehrleute pumpten den noch im Tank verbliebenen Diesel ab. Der Kraftstoff, der bereits ausgelaufen war, musste gebunden werden. Einsatzbeginn war um 9.46 Uhr, um 12 Uhr war er beendet. Aufgrund der akuten Gefahr für den Boden wurde das Umweltamt des Kreises und das Klötzer Ordnungsamt eingeschaltet.