Klötze. Zweimal im Jahr, so das Vorhaben des Frauenfrühstück-Vorbereitungsteams sollen in Klötze Frauenfrühstück-Veranstaltungen stattfinden. Jeweils im Frühjahr und Herbst sollen interessierte Frauen aus der gesamten Region dafür in den Klötzer Altmarksaal zu Vorträgen mit Themen, die sie bewegen, eingeladen werden.

Derzeit sind die Frauen dabei, dass 3. Frauenfrühstücks-Treffen für Sonnabend, 2. April, vorzubereiten. Ab kommenden Montag, 7. März, gibt es die Eintrittskarten für die Veranstaltung im Vorverkauf in verschiedenen Orten (siehe Infokasten) zu kaufen. Bis zum Mittwoch, 30. März, werden die Karten dort zum Preis von 10,50 Euro pro Person angeboten. Im Preis inbegriffen ist ein Frühstück, das Altmarksaal-Wirtin Erika Kamieth, die wiederum als Partnerin für das Frühstückstreffen für Frauen mitwirkt, vorbereitet. Vorbereitet wird indes auch wieder eine Kinderbetreuung. Anmeldungen dafür werden ab sofort unter Telefon (03 90 05) 462 bei Brunhilde Matthies, die zum Vorbereitungsteam gehört, angenommen.

Das Vorbereitungsteam hat sich entschlossen, auch bei der April-Veranstaltung nicht auf eine Kinderbetreuung zu verzichten. Denn das Thema, zu dem an diesem Vormittag referiert wird, sei auch für die jungen Mütter aus der Region besonders interessant. Referentin Bettina Becker aus Magdeburg wird zu dem Thema "Zwischen Prinzessin auf der Erbse und Aschenputtel" sprechen. Dabei wird sie unter anderem auf den Spagat von Frauen in ihrem täglichen Leben, ihre Rollen als Frau, Mutter und Berufstätige alles perfekt machen zu wollen, eingehen.

Bettina Becker ist in Magdeburg zu Hause, ist verheiratet und hat einen Sohn. Die studierte Theaterpädagogin arbeitet in Magdeburg als Streetworkerin, hat als Autorin bereits mehrere Bücher veröffentlicht und ist deutschlandweit als Referentin unterwegs. Das Klötzer Vorbereitungsteam glaubt, mit der Magdeburger Referentin eine gute Wahl für ein interessantes Frühstückstreffen für Frauen gewonnen zu haben und lädt alle interessierten Frauen, ob jung oder älter, zu der Veranstaltung am 2. April in den Klötzer Altmarksaal ein.