Frank und Susanne Lenz aus Quarnebeck sind das Gewinner-Paar der Volkstimme-Aktion Altmark-Hochzeit. Gemeinsam mit ihren Kindern Leon und Elina-Lysann werden sie dank dem Gewinn des 500-Euro-Reisegutscheines nun zusammen eine Urlaubsreise unternehmen können.

Quarnebeck. "Jetzt können wir unsere Hochzeitsreise, die wir im vergangenen Jahr, als wir geheiratet haben, nicht machen konnten, nachholen", freuen sich Susanne und Frank Lenz. Und zusammen mit ihren Kindern haben sie eigentlich auch schon ein Ziel für die Reise ausgesucht: In den Sommerferien von Sohn Leon soll es vielleicht ins Dorfhotel Fleesensee gehen. Ein Hotel, in dem Erwachsene und Kinder gleichermaßen Spaß und Erholung haben können. Und verbinden möchte die junge Familie die Fahrt nach Fleesensee mit einem Abstecher zu Susannes leiblichem Vater, der in Brandenburg lebt. Den hat die junge Frau am Tag ihrer Hochzeit, am 5. Juni 2010, nach 36 Jahren zum allerersten Mal wiedergesehen, nachdem sie im Internet auf die Suche nach ihm gegangen war. Nach der Hochzeit hat sie ihn in Brandenburg zusammen mit ihrer kleinen Familie ein paar Tage besucht, aber sie würde, weil der Vater schwer erkrankt ist, gern in diesem Jahr noch einmal einen Besuch bei ihm abstatten.

"Der Tag unserer kirchlichen Trauung war ein Tag, den wir als Familie wohl nie vergessen werden", erzählt Susi Lenz. Nachdem sie ihrem Frank bereits am 12. Februar als erstes Paar des Jahres 2010 im Klötzer Standesamt das Ja-Wort gegeben hatte, war beiden klar, dass sie ihre kirchliche Trauung am 5. Juni in der Quarnebecker Kirche haben möchten. An diesem Tag feierte Töchterchen Elina-Lysann nämlich ihren 1. Geburtstag und sollte mit Bruder Leon zusammen getauft werden. Frank Lenz hatte sich dafür gewünscht, dass die Taufe von Sieglinde und Dieter Wollner vorgenommen wird. Die Pfarrer im Ruhestand hat nämlich auch schon Frank Lenz getauft und konfirmiert, "und es war mein besonderer Wunsch, dass beide auch meine Kinder taufen und Susi und mir den Segen zur kirchlichen Trauung geben", erklärt der gelernte Tischler. Er ist in einem Kuseyer Fensterbau-Unternehmen tätig, während seine Frau, eine gelernte Köchin, bei einem Kuseyer Bäcker als Verkäuferin angestellt ist. Dass am Tag ihrer Trauung mit gut 60 Gästen auch Susannes leiblicher Vater eigens aus Brandenburg angereist ist und in der Kirche bei der Trauung dabei sein konnte, war für die junge Frau eine echte Überraschung, die sie an diesem Tag 5. Juni gar nicht so richtig realisiert habe: "Eigentlich müsste ich in diesem Jahr noch einmal heiraten, um alles noch einmal richtig auf mich wirken lassen zu können", erzählt die Quarnebeckerin schmunzelnd.

Kennengelernt haben sich Frank und Susanne Lenz im März 2006 bei einer Schützenvereinsveranstaltung in Mieste. Während Frank dort als Schütze aus Quarnebeck mit den Miester Schützen feierte, hat Susi an diesem Abend gekellnert. Da gab es die ersten Blickkontakte zwischen den beiden. Nach gut vier Wochen waren sie sich einig, es als Paar gemeinsam versuchen zu wollen. In den Sommerferien vor Beginn des Schuljahres 2006/2007 zogen Susi und Leon nach Quarnebeck zu Frank, der im Haus seiner Eltern eine eigene Wohnung hatte. Leon hatte zu diesem Zeitpunkt sofort Hofhund Bruno in sein Herz geschlossen hatte. Schnell haben sich die beiden Neu-Quarnebecker eingelebt, mittlerweile haben auch Susi und Leon ihre Liebe zum Schießsport entdeckt und sind aktive Mitglieder des Schützenvereins. Leon ist sogar Kinderschützenkönig geworden. Die Geburt von Töchterchen Elina-Lysann vor einem Jahr und acht Monaten machte das Familienglück perfekt. "Wir sind eine glückliche und zufriedene Familie. Und mit dem gewonnenen Reisegutschein und der Möglichkeit, eine richtige Hochzeitsreise nun nachholen zu können, noch ein wenig glücklicher", sagt Susanne.