Wer in Oebisfelde unter fachmännischer Anleitung Kraft tanken möchte, kann das unter anderem in einem Zirkuszelt realisieren. Denn am Apfelweg, auf dem Parkplatz am Gehege, hat ein Fitness-Zentrum seine Pforten geöffnet.

Oebisfelde. "Aber nur übergangsweise", erzählt Michael Linhardt, Chef im Fitnesszelt. Bis vor kurzem waren Linhardt und seine Mannschaft noch in Räumen im Einkaufszentrum in der Magdeburger Straße zu finden. Anfang März folgte der Umzug in die gelb-rote Zeltlandschaft. "Wir planen den Neubau eines Fitness-Zentrums am Gehege. Das Zelt dient so lange als Ausweichquartier", so Linhardt weiter.

Vorgesehen ist der zirka 800 Quadratmeter große Neubau zwischen Aldi- und Gehege-Parkplatz. Früher standen dort einmal Gebäude und Heizhaus einer Gärtnerei. Auch der kommunale Wirtschaftshof war dort kurzzeitig untergebracht. Mit dem Bau des Aldi-Marktes kam dann der Abriss. Übrig blieb eine Dreckecke.

Die soll nun verschwinden. "Ich hoffe, dass in Kürze die Bauanträge durch sind und wir im Sommer mit dem Bau beginnen können. Die Eröffnung haben wir für Anfang Oktober geplant", blickt Michael Linhardt voraus.

Übrigens kommt der Fitness-Fan im "Mukie-Zelt" voll auf seine Kosten. Es fehlt an nichts. Zahlreiche Geräte laden zum Stählen der Muskeln ein. Natürlich alles unter Anleitung von Trainern. Auch Bräunen im Solarium ist möglich. Und selbst auf die Dusche nach der anstrengenden Fitnessarbeit muss der Gast nicht verzichten.

Bilder