Von Siegmar Riedel

Klötze. Enttäuscht zeigte sich Hans-Joachim Eisfeld, Vorsitzender des Sozialverbandes, Kreisverband Klötze, von der Resonanz bei der Wahlversammlung am Dienstag in der Gaststätte am Altmarksaal (wir berichteten). "Wir sind über 300 Mitglieder, aber zu unserer Wahlversammlung kommen so wenige", sagte der Vorsitzende zu den rund 40 Mitgliedern in der Gaststätte.

Während seines Berichts ging Hans-Joachim Eisfeld auf Höhepunkte des Verbandes in der vergangenen Wahlperiode ein. Er erinnerte an Treffen mit dem Partnerverband aus Wahrenholz, an Frühlingsfeste und Frauentagsfeiern. Auf Einladung des damaligen Bundestagsabgeordneten Hans-Heinrich Jordan besuchten Mitglieder des Sozialverbands den Bundestag in Berlin.

2009 übernahm der Kreisverband Klötze die Arbeit des Ortsverbandes Oebisfelde. Dort war der Vorstand nach Querelen zurückgetreten.

Eisfeld kündigte an, dass der Kreisverband künftig auch noch die Arbeit des Ortsverbandes Klötze übernehmen wird, um die Organisation des Verbandslebens zu erleichtern.

Dank zollte der Vorsitzende den Vorstandsmitgliedern und Helfern aus dem Verband für ihr Engagement sowie allen Sponsoren, ohne die auf Grund knapper Kassen vieles nicht möglich wäre.

Das war das Stichwort für Ortsbürgermeister Klaus Ewertowski. "Wir haben im Ortschaftsrat beschlossen, dem Sozialverband eine Spende zukommen zu lassen", berichtete Ewertowski und überreichte Hans-Joachim Eisfeld einen Umschlag. Zwar sei der Haushalt vom Stadtrat noch nicht beschlossen, die Spende aber mit Bürgermeister Matthias Mann abgesprochen.

Eisfeld machte noch einmal deutlich, dass er keine Spenden in die eigene Tasche stecken würde, sondern das Geld immer sofort der Schatzmeisterin übergeben würde.

Für Matthias Mann hat der Sozialverband keinen Grund zur Trauer. "Wichtig ist, dass sich Leute finden, die Verantwortung tragen", sagte er mit Blick auf die Vorstandswahl. "Ihr Verband zeichnet sich dadurch aus, dass über die eigenen Grenzen hinweg geschaut wird."

Am 8. Mai fahren Verbandsmitglieder übrigens nach Darlingerode.