Apenburg (wmo). Volker Körber wird den Förderverein der Grundschule Apenburg zwei weitere Jahre führen. Während der Jahreshauptversammlung am Montagabend erhielt der Apenburger, der 2009 den Vorsitz von Peter Warlich übernommen hatte, 13 von 16 Stimmen. "Ich werde weiter mein Bestes geben und versuchen, auch diejenigen zu überzeugen, die mich heute nicht gewählt haben", versprach der alte und neue Vorsitzende.

Neben Körber wurden auch Sylvia Milde als zweite Vorsitzende, Schriftführerin Sandra Kamieth und Heike Henke als beratendes Mitglied bestätigt. Neu in den Vorstand wählten die Mitglieder die Recklingerin Stefanie Gehrke, die auch Elternvertreterin der ersten Klasse an der Schule ist, und Ulrike Schulz aus Quadendambeck. Letztere hat zwar noch keine Kinder an der Apenburger Grundschule (ihre Sprösslinge sind zwei und fünf Jahre alt und gehen in die Winterfelder Kita), möchte sich aber schon jetzt als beratendes Mitglied des Vorstands für die Einrichtung engagieren. Stefanie Gehrke wird die Position des Kassenwartes übernehmen.

Die Wahl zweier neuer Vorstandsmitglieder war notwendig geworden, weil sich Kathrin Weingart und Simone Kremer nicht erneut dem Votum der Mitglieder stellten. Volker Körber und Schulleiterin Hannelore Radtke, die als ständiges berufenes Mitglied den Vorstand ergänzt, bedankten sich bei den beiden für ihre engagierte Mitarbeit in den vergangenen Jahren.

Zu Kassenprüfern wurden Peter Warlich und Ramona Stapel gewählt. Die beiden Apenburger übten dieses Amt bereits im vergangenen Jahr aus und bescheinigten dem Kassenwart eine gute Arbeit.