Viele Kinder kannten ihn bereits aus dem vergangenen Jahr und freuten sich auf ein Wiedersehen mit ihm: Uhu Ben, ein zahmer Uhu, kam mit Albrecht Trenz und dem Umweltmobil in den vergangenen Tagen an beide Oebisfelder Grundschulen und auf den Hof der Naturparkverwaltung Drömling an der Oebisfelder Bahnhofstraße

Oebisfelde. Das Programm "Erlebnis Umwelt" ist seit einigen Jahren fester Bestandteil des Umweltengagements der Kaufland-Gruppe und wird in Kooperation mit dem Umweltbüro Trenz und dem Verband Deutscher Naturparke durchgeführt. Das gemeinsame Anliegen ist es, Kinder für ihre Umwelt möglichst dauerhaft zu interessieren. Sie sollen mit der Natur vertraut gemacht werden und ein Gespür für den Klimawandel und seine Gründe bekommen. "Erlebnis Umwelt" macht die komplexen Zusammenhänge in der Umwelt (be)greifbar und zeigt, wie eigenes Handeln den Lebensraum verändern kann.

Dabei führt der echte und handzahme Umweltbotschafter Uhu Ben durch das Programm: Gemeinsam mit Uhu Ben erkundeten die Kinder der Grundschule Drömlingsfüchse und der Grundschule an der Aller den Lebensraum Wald mit seinen Bewohnern. So lernten sie spielerisch die heimische Tier- und Pflanzenwelt kennen.

Attraktion des Tages war für alle Kinder natürlich der große Uhu selbst. "Onkel Uhu", früher eine bekannte Figur im DDR-Kinderfernsehen, konnte dann später noch einmal auf dem Hof der Naturparkverwaltung in Oebisfelde von Kindern genau in Augenschein genommen werden.