Klötze. Zwischen den flotten Tänzen der Radio-SAW-Dancers und den Mit-Sing-Liedern der Partyband Atemlos wird es für vier Altmärker während der Mega-Ei-Party kurzzeitig ernst: Kerstin Rose und Michael Wieneke aus Kunrau sowie Jacqueline Pengel und Heiko Zerra aus Gardelegen werden von den Radio-SAW-Moderatoren Ted Stanetzky und Volker Haidt, die sich passend zum Osterwochenende in ein kuschliges Hasenkostüm gepackt haben, ausgewählt: Sie sind die Kandidaten für ein Spiel auf der großen Bühne des Radiosenders.

Gute Würfe und viele Treffer

"Auf was haben wir uns da wieder eingelassen?", fragt Kerstin Rose noch lachend hinter der Bühne. Sekunden später steht sie schon mit ihrem Teamkollegen Michael Wieneke vor Tausenden Zuschauern auf der Bühne und rüstet sich für das Spiel gegen das junge und ebenso eifrige Team aus Gardelegen.

Die Aufgabe klingt zunächst einfach, doch ihre Umsetzung hat es in sich: Während einer aus dem Team mit einem überdimensional großen Holzlöffel Ostereier über die Bühne werfen muss, hat sein Teamkollege die Aufgabe, mit einem aus einer Volksstimme-Ausgabe selbst gefalteten Behältnis die Eier aufzufangen.

Den Anfang machen die Kunrauer. Nachdem das erste Ei ziemlich weit am Volksstimme-Osternest vorbeigeht, ist der zweite Wurf von Michael Wieneke bereits ein Treffer. Noch bevor die erste Minute des ersten Teams abgelaufen ist - um genau zu sein bereits nach 55 Sekunden -, ist das Ziel erfüllt - Kerstin Rose hat mit der gefalteten Volksstimme-Ausgabe die Eier gefangen und kann sie den Moderatoren stolz präsentieren.

Das wollen die beiden Gardeleger Kandidaten, Jacqueline Pengel und Heiko Zerra, natürlich auch schaffen. Trotz guter Würfe und vieler Treffer reicht es aber nicht für das junge Paar.

Trostpreis für die Zweitplatzierten

Überlegen holen sich die Kunrauer den Sieg und den damit verbundenen Hauptgewinn. Und dieser hat es wirklich in sich: Kerstin Rose und Michael Wieneke nehmen außer einer Radio-SAW-Überraschungstüte auch zwei Tickets für das Peter-Maffay-Konzert am 29. Mai in der Bördelandhalle in Magdeburg mit nach Hause. Jubelrufe bei den Gewinnern: "Das ist ja ein Wahnsinns-Gewinn", sind sich die beiden einig und können den anstehenden Konzertbesuch bei dem Überflieger des Deutsch-Rocks, Peter Maffay, kaum erwarten.

Doch auch die Zweitplatzierten aus Gardelegen, Jacqueline und Heiko, gehen nicht ohne Preis von der Bühne: Sie nehmen ebenfalls eine Überraschungstüte sowie einen Gutschein von Biber-Ticket mit nach Hause. Sie können sich aussuchen, für welche Vorstellung sie Karten mit dem Gutschein einlösen wollen.

Bilder