Klötze. Wie kommen die Fotos in die Zeitung? Die Achtklässler der Zinnbergschule kennen jetzt die Antwort. Sie haben gestern die Lokalredaktion der Volksstimme in Klötze besucht.

Die acht Schüler lernten außerdem, wie eine Zeitung entsteht - zuerst am Computer. Die Redakteure schreiben die Artikel, machen oftmals Fotos und entwerfen die Seiten. Die Daten werden per Internet übertragen und daraus entstehen Druckplatten. Mit ihnen wird die Zeitung gedruckt.

Außerdem erhielten die Schüler einen Einblick in die Arbeit von Journalisten. Sie lernten, dass Journalisten neugierig sein müssen. Denn sie müssen Fragen beantworten - zum Beispiel: Wer etwas macht oder wo und wann etwas geschehen ist.

Die Klasse der Zinnbergschule nimmt am SchmaZ-Projekt teil. Vier Wochen erhalten sie täglich die Volksstimme. Im Unterricht beschäftigen sich die Schüler mit der Zeitung. Sie schauen sich einzelne Artikel an. "Wichtig ist, dass keine Fehler drinstehen", erklärte der Achtklässler Peter Witt.