• 1. August 2014



Sie sind hier:



Förster unternahm mit Interessenten eine besondere Exkursion


Mit dem Pferd den Wald erkundet

26.05.2011 05:30 Uhr |




Förster Ralf Knapp (rechts) führt die Reiter während eines Waldritts nahe Hagen.

Förster Ralf Knapp (rechts) führt die Reiter während eines Waldritts nahe Hagen. | Foto: privat Förster Ralf Knapp (rechts) führt die Reiter während eines Waldritts nahe Hagen. | Foto: privat

Hagen (ap). Die Natur vom Rücken der Pferde aus erleben und mehr darüber erfahren, diese Möglichkeit bot sich bei einem besonderen Forstritt. Dazu hatte der Reiterhof Pferdeglück Altmark im Landhaus Plate Hagen eingeladen.

Anzeige

Nach dem Kennenlernen, dem Pferdeputzen und Satteln der Vierbeiner führte Förster Ralf Knapp die Teilnehmer auf seinem Pferd Monaco durch den heimischen Wald. Mit dabei waren Silke Hütter auf ihrem Liebling Attila, Silke Bielefeld auf Gajus, Peggy Binde auf Tabby, Sabine Eppler auf ihrem Pferd Socke, Susanne Stichowski auf Draco, Carola Wiechmann auf ihrem Pferd Quida sowie Gastgeberin Ulrike Schulz auf Enja.

Der Ritt führte zu bestimmten Punkten im Wald, die der Förster im Vorfeld ausgewählt hatte. So lernten die Reiterinnen mehr über Wasserlöcher im Wald, über Douglasien, Fichten, Kiefern, Birken, Eichen, Buchen sowie weitere Bäume und deren Wechselbeziehungen zueinander.

Förster Ralf Knapp (rechts) führt die Reiter während eines Waldritts nahe Hagen.

Förster Ralf Knapp (rechts) führt die Reiter während eines Waldritts nahe Hagen. | Foto: privat Förster Ralf Knapp (rechts) führt die Reiter während eines Waldritts nahe Hagen. | Foto: privat

Das Gespräch kam aber auch auf den zurückliegenden Winter, der durch den Schneebruch in den Wäldern für erheblichen Schaden gesorgt hat. Die Aufräumarbeiten laufen. Doch noch nicht überall sind diese beendet.

In einem Eichenwald machte Förster Ralf Knapp auf die Reste eines Waldkauzes aufmerksam, der vermutlich von einer Eule geschlagen wurde. Aber auch einiges an Wild konnten die Reiter beobachten. So kreuzten Rehböcke ihren Weg. Aber auch Kolkraben, Eichelhäher, Grünspechte und anderes Getier konnten vom Rücken der Pferde genauer unter die Lupe genommen werden.

Die Teilnehmer entdeckten zudem Hinterlassenschaften aus DDR-Zeiten. Denn damals seien die Kiefern geharzt worden, berichtete Ralf Knapp. Davon zeugen noch Glastöpfe sowie altes Werkzeug zum Ausdrücken des Harzes, die noch beim genaueren Betrachten zu entdecken sind.

Nach gut zwei Stunden waren die Reiter wieder zurück am Ausgangspunkt. Zuerst wurden die Pferde versorgt. Dann blieb noch genug Zeit, um in gemütlicher Runde die gemeinsamen Erlebnisse Revue passieren zu lassen. Dabei ließen sich die Teilnehmer Cappuccino und Kuchen schmecken.



Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2014
Dokument erstellt am 2011-05-26 05:30:41
Letzte Änderung am 2011-05-26 05:30:41

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Die Volksstimme komplett als E-Paper

Bestellen Sie sich jetzt die tagesaktuelle Ausgabe der Volksstimme bequem als digitales E-Paper für nur 1,00 Euro in unserem Onlinekiosk.


Anzeige

Klötze


Anzeige

Lokales



Stellenangebote in der Region Klötze

Stellenanzeigen in der Region Klötze Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Klötze und Umgebung? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in der Region Klötze finden

Immobilien und Wohnungen
in der Region Klötze

Immobilienanzeigen in der Region Klötze Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Klötze und Umgebung finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in der Region Klötze finden

Fahrzeugangebote in der Region Klötze

KFZ-Anzeigen in der Region Klötze Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Klötze und Umgebung finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in der Region Klötze finden

Trauerfälle in der Region Klötze

Traueranzeigen in der Region Klötze Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Klötze und Umgebung finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in der Region Klötze

Volksstimme Branchenbuch: Unternehmen aus Klötze





Anzeige

Bilder aus Klötze


Trabi-Treffen in Ahlum
15. Trabant- und IFA-Treffen in Ahlum. Fotos: Walter Mogk

Ahlum (wmo) l Das 15. Trabant- und IFA-Treffen lockte am Wochenende hunderte Fans der DDR-Technik... weiterlesen


20.07.2014 00:00 Uhr
  • Kamera


Künftige Erstklässler feiern Kita-Abschied
Fest im Diesdorfer Freilichtmuseum. Fotos: Anke Pelczarski

Diesdorf (ap) l Die Schulanfänger aus den Kindertagesstätten der Verbandsgemeinde... weiterlesen


17.07.2014 00:00 Uhr
  • Kamera


Festumzug: 1000 Jahre Oebisfelde
Der abschließende Höhepunkt zur 1000-Jahre-Feier in Oebisfelde war ein Festumzug.Fotos: Julia Schneider

Oebisfelde (jsn) l Mit einem furiosen zweiten Festwochenende ist am Sonntag die 1000-Jahr-Feier in... weiterlesen


06.07.2014 00:00 Uhr
  • Kamera



weitere Bilder aus Klötze

Lokalsport


Fantastisch! Busch erreicht Endkampf und Platz acht
Christian Busch

Ulm (tko/eb) l Am 26./27. Juli kamen die besten Leichtathleten des Landes nach Ulm und maßen ihr... weiterlesen


01.08.2014 00:00 Uhr


Vienau und Kalbe eröffnen
Jörn Bombeck und der VfL Kalbe gastieren zum Aufstakt in Vienau.

Vienau (tko) l Das Warten auf den Startschuss hat auch in der Fußball-Kreisoberliga... weiterlesen


01.08.2014 00:00 Uhr


Fair Play Preis wird vergeben

LandesSportBund l Salzwedel (tko/eb) Mit dem Fair Play Preis des Deutschen Sports... weiterlesen


01.08.2014 00:00 Uhr


Wettkampf lockt immer mehr Cracks an
Die Teilnehmer des Jugendturniers am Sonnabend stellten sich zu einem gemeinsamen Erinnerungsfoto auf.

Das Leistungsklassen-Turnier beim TC Salzwedel soll zur festen Tradition werden... weiterlesen


31.07.2014 00:00 Uhr


SVE siegt in Breselenz

Fußball l Breselenz/Salzwedel (mwi) Zum Abschluss des Wochenendes lud der Gastgeber SV Germania... weiterlesen


31.07.2014 00:00 Uhr


Facebook



Kinoprogramm


Das aktuelle Kinoprogramm für Ihre Region.
weiter

Neueste Leserkommentare


Der Fall zeigt eindeutig, dass endlich ein Umdenken erfolgen muss: Der Denkmalschutz wird ad absurdum geführt, wenn Landes- und Stadtpolitik dazu führen, dass die sogenannte "Unzumutbarkeit" erzwungen und damit auch indirekt der Abriss befördert wird.

von Steffmeyer am 01.08.2014, 12:29 Uhr

Aus den vielen Baumdiskussionen der letzten Jahre hätte die Stadt schon längst lernen müssen: es geht nicht ohne die frühzeitige Einbeziehung und nicht gegen den Willen der Anwohner und Bürger der Stadt. Es liegt doch auf der Hand: hier muss ein Kompromiss her. Natürlich ist es nicht sinnvoll, um kranke oder bereits beschädigter Bäume herumzugraben. Auch der Verlust von kleinen und jungen Bäume wäre zu verschmerzen. Doch die alten, gesunden und prächtigen Exemplare sind zu erhalten. Denn diese alten, großen Bäume stellen nicht nur einen ideellen und ästhetischen Wert dar, sondern neben einem ökologischen auch einen beträchtlichen finanziellen Wert dar. Hier zeigt sich wieder einmal, wie leichtfertig die Stadtverwaltung mit den ihr anvertrauten Werten umgeht. Es ist eigentlich zu wünschen, dass die umweltrechtlichen Auflagen auf diesem Wertverlust basieren: dann würde das leichtfertige Absägen so teuer werden, dass die Stadt nachdenken muss, ob es sich nicht rechnet, 1 Euro 50 für eine baumschonende Bauweise auszugeben.

von hennbart am 01.08.2014, 10:52 Uhr

Weitere Leserkommentare

Meine Klasse von ...


Hier Klassenfotos ansehen und hochladen!
Hier klicken!

Rund um die Volksstimme


Sudoku spielen


Sudoku spielen auf Volksstimme.de. Hier klicken.

Anzeige
Anzeige
Nutzerlogin

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.
Wichtiger Hinweis für Volksstimme.digital-Nutzer: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen