Kusey. Landwirten aus der Region zwischen Klötze und Böckwitz sind sie seit Jahrzehnten bekannt und stets kompetente Partner gewesen. Jetzt wechseln Erika Schachel und Heinz Wichmann vom Landhandel Peters in Kusey in den Ruhestand. Am Mittwoch sind sie mit einer Feierstunde verabschiedet worden.

Seit 38 Jahren gehörte Heinz Wichmann dem Betrieb an. "Angefangen habe ich als technischer Leiter, jetzt gehe ich als Standortleiter hier in Kusey", berichtete der 65-Jährige, der am Sonnabend zudem seinen Geburtstag gefeiert hat.

Die 61-jährige Diplom- Agraringenieurin Erika Schachel gab ihr Wissen als Beraterin für Pflanzenschutz weiter. "Sie ist die Fachfrau überhaupt", hob Geschäftsführer Dietrich Eggers hervor. Günther Serien, in dem Unternehmen mit Sitz in Winsen zuständig für die Altmark, fand es beeindruckend, "dass beide Jahrzehnte in dem Betrieb verbracht haben". "Sie haben den Übergang vom Sozialismus zum Kapitalismus sowie drei Währungen erlebt."

Um ihnen den Wechsel in den Ruhestand zu versüßen und zur Erinnerung, haben die Kollegen Geld gesammelt und für beide Liegestühle gekauft.

"Angeln, Garten und viel Ruhe"

Dietrich Eggers erinnerte in seiner Laudatio an die Berufswege von Heinz Wichmann und Erika Schachel. Letztere absolvierte eine landwirtschaftliche Lehre an der Betriebsberufsschule in Klötze, bevor sie von 1969 bis 1973 in Halle studierte. Danach begann die gebürtige Röwitzerin ihre berufliche Karriere im damaligen Agrochemischen Zentrum (ACZ), einem Vorgängerbetrieb. Sie ist verheiratet und hat zwei Söhnen das Leben geschenkt.

Heinz Wichmann ist im altmärkischen Saalfeld geboren. Er lernte zunächst den Beruf eines Landmaschinen- und Traktorenschlossers, arbeitete in einem Spezialbaukombinat in Magdeburg und im Kreisbetrieb für Landtechnik (KfL). Heinz Wichmann setzte sich erneut auf die Schulbank und schloss sein Studium als Ingenieur für Landtechnik ab. Weitere Stationen waren das ACZ, das nach der Wende zum Agro-Service wurde, später dann Landhandel Peters.

Heinz Wichmann dankte seinerseits "allen Mitarbeitern und Landwirten, die mir die Treue gehalten haben." Was sie im bevorstehenden Ruhestand machen möchten, wissen beide schon genau. Erika Schachel: "Ich werde mich um meine Blumen kümmern und oft mit dem Fahrrad fahren." Heinz Wichmann brachte seinen Wunsch mit fünf Worten auf den Punkt: "Angeln, Garten und viel Ruhe."