Jübar (wmo). Erst vor drei Wochen ist die Jübarer Bushaltestelle in der Salzwedeler Straße frisch gestrichen worden, schon haben Schmierfinken sie wieder verunstaltet. Mit schwarzer Farbe kritzelten sie in der Nacht zum Freitag Schriftzüge und Parolen auf die weißen Wandflächen im Inneren des Haltestellen-Häuschens.

"Wir haben Anzeige erstattet", teilte Bürgermeister Carsten Borchert gestern auf Volksstimme-Nachfrage mit. Seinen Informationen nach sind zur Tatzeit Beobachtungen von Zeugen gemacht worden, die zu den Schmierern führen könnten.

Erst zu Ostern wurden Jübar und seine Nachbarorte von einer Vandalismus-Welle erfasst, die in der Gemeinde große Empörung auslöste (wir berichteten). Damals hatten Bürgermeister und Gemeinderat ein rigoroses Durchgreifen angekündigt.