Oschersleben. Ein achtjähriger Junge ist in der Silvesternacht in Oschersleben schwer verletzt worden. Nach Polizei- angaben ist der Junge kurz nach Mitternacht mit seinen Eltern vor deren Grundstück in der Magdeburger Straße gewesen, als aus einer Gruppe Jugendlicher heraus mit einem Knallkörper nach ihm geworfen wurde. "Der Knallkörper detonierte an der Jacke des Jungen, der sich dabei eine Brandverletzung zuzog", wie die Polizei weiter informiert: Der Junge wurde in die Universitätsklinik nach Magdeburg gebracht.

Ein weiterer Feuerwerkskörper hat in Beckendorf Sachschaden angerichtet. Kurz nach Mitternacht ist hier eine Hecke in Brand geraten. Das Feuer konnte von der Beckendorfer Wehr gelöscht werden. Verletzt wurde niemand.

Weitere Vorkommnisse hatte es in Oschersleben in der Silvesternacht nicht gegeben, wie die Polizei informiert, die jedoch eine Nacht zuvor mehrmals gefordert war.

So ist sie am Dienstag gegen 3 Uhr zu einem Oschersleber Einkaufsmarkt in die Fabrikstraße gerufen worden, in dem Einbrecher die Alarmanlage ausgelöst hatten. "Zwei Verdächtige im Alter von 16 und 25 Jahren sind nebst gestohlener Feuerwerkskörper und Alkohol-Flaschen gestellt worden", so die Polizei, die daraufhin die Wohnung des 25-jährigen Mannes durchsucht hat.

Der zweite Polizeieinsatz in dieser Nacht führte gegen 23.30 Uhr die Polizei in den Oschersleber Seilerweg, wo sie einen betrunkenen Radfahrer mit 1,89 Promille aus dem Verkehr gezogen hat.

Und schließlich ist in der Nacht zum Montag auch noch vom Betriebsgelände eines Landwirts in Andersleben ein Radlader gestohlen worden.