Ummendorf l Eigens für die im Juni anstehende Festwoche "450 Jahre Schulbildung in Ummendorf" hat Gunther Hirschligau ein neues Theaterstück verfasst. Es trägt den Titel "Hitzefrei im Nieselregen" und wird - dem Anlass entsprechend - auf humorige Weise das Thema Schule in früherer Zeit behandeln. "Ich habe das Manuskript gestern in Druck geschickt", bestätigte Gunther Hirschligau gegenüber Volksstimme am Mittwoch die Fertigstellung seines nächsten Theaterstreichs. "Es hat sehr viel Spaß gemacht, das Stück zu schreiben."

Die Herausforderung habe darin bestanden, die Fülle an teilhabenden Personen in die Geschichte einzubinden: "Es wird dieses Jahr eine ganze Reihe mehr Leute als sonst auf der Bühne stehen, darunter eine ganze Schulgruppe als Statisten, und es ist auch ein längeres Stück von anderthalb bis zwei Stunden", verrät Hirschligau. Somit sei es eine "besondere Darbietung in einer besonderen Woche - und das im 20. Ummendorfer Theatersommer seit 1995".

Im März, so der Autor und Regisseur, soll die Rollenverteilung erfolgen, ab April dann die auf sechs Proben taxierte praktische Phase. Der Ummendorfer Burgtheaterverein hat seine Aufführungstermine extra vorgezogen und so gelegt, dass sie an die Festwoche der Gemeinde gekoppelt sind. So wird die Premiere von "Hitzefrei im Nieselregen" am Sonnabend, 21. Juni, stattfinden, gefolgt von einer Wiederholung am Tag darauf. Das Jubiläum "450 Jahre Schulbildung in Ummendorf" wird ab 16. Juni noch weitere kulturelle Höhepunkte bieten.

Auch das ebenso traditionell von Gunther Hirschligau belieferte Pfarrhoftheater im Nachbarort dürfe sich aller Voraussicht nach auf ein frisches Werk einstellen, kündigte der Gemeindepfarrer im Ruhestand an: "Ich will versuchen, jetzt auch noch ein neues Lustspiel für die Wormsdorfer zu schreiben."

Bilder