Altenhausen l Für große Aufregung sorgte heute morgen ein Einsatz des Kampfmittelbeseitigungsdienstes in Altenhausen. Bei Erdarbeiten unter der Schlossbrücke hatten zwei Männer ein etwa 40 Zentimeter langes Objekt entdeckt. Sie hielten es für eine mögliche Panzergranate. Zwei Polizisten bestätigten diese erste Einschätzung. Erst die Kollegen vom Kampfmittelbeseitigungsdienst gaben Entwarnung: Bei dem Objekt handelt es sich um ein Stück von einem alten Auspuff.

Mehr dazu lesen Sie in der morgigen Sonnabendausgabe Ihrer Volksstimme.