Wanzleben (skr) l Eine Köperverletzung zwischen zwei jungen Männern ist der Polizei in Wanzleben am Sonntagnachmittag gemeldet worden. Die eingesetzten Beamten konnten gegen 16.15 Uhr in der Wanzleber Schulpromenade einen verletzten 20-Jährigen aufgreifen. Der junge Mann hatte eine blutende Wunde im Gesicht. Nachdem er eine Einlieferung in ein Krankenhaus abgelehnt hatte, wurde die Wunde ambulant versorgt. "Der Mann gab an, dass ihn ein Bekannter zunächst beleidigt hatte. Während er auf einer Bank saß, habe der 18-Jährige plötzlich mit der Faust sowie mit einer Bierflasche auf ihn eingeschlagen", erläutert Polizeisprecherin Tina Beck.

Als sich der 20-Jährige zur Wehr setzte, habe der 18-jährige Angreifer das Weite gesucht. Dabei warf er noch einen Pflasterstein, der den bereits Verletzten traf. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen den 18-Jährigen ein und sicherten unter anderem die Bierflasche als Spurenträger. Nach kurzer Suche konnte der Angreifer gestellt werden, der gegenüber der Polizei die Tat einräumte. In der Vernehmung erzählte der Beschuldigte, dass der 20-Jährige ihn zuvor mit einer Metallstange geschlagen hätte. Die Blutanhaftungen auf seinem Pullover wurden als Beweismittel sichergestellt. Der 18-Jährige erstattete ebenfalls Strafanzeige und wurde zur weiteren Untersuchung in die Uniklinik nach Magdeburg gebracht.