Seit Jahren gibt es Pläne, einen Radweg vorbei an der Motorsportarena in Richtung Kreuzung "Flott´s Höhe" zu bauen. Im nächsten Jahr sollen die Pläne umgesetzt, soll der Radweg gebaut werden.

Oschersleben l Erfreuliche Post hat Bürgermeister Dieter Klenke von der Landesstraßenbaubehörde bekommen. Darin wurde dem Oberhaupt der Bodestadt mitgeteilt, dass das so genannte Planfeststellungsverfahren zum Radweg nach "Flott´s Höhe" abgeschlossen sei.

"Entgegen des damaligen Zeitplanes, bei dem die Landesstraßenbaubehörde erst den Abschnitt von Stöver bis zur Einfahrt Motorsportarena realisieren wollte, ist uns nun mitgeteilt worden, dass das Bauvorhaben entlang der Bundesstraße 246 in seiner gesamten Länge, also vom Ende des jetzigen kombinierten Fuß- und Radweges in Höhe der Firma Stöver bis nach `Flott´s Höhe` im Jahr 2014 oder 2015 realisiert wird", so Dieter Klenke. Bereits seit 2008 bemüht sich Oschersleben um die Fortsetzung des kombinierten Fuß- und Radweges zumindest in einem ersten Schritt bis zur Einfahrt der Motorsportarena. Der Weg würde nicht zuletzt auch Zuschauern, die sich zu Fuß von den Parkplätzen auf den Weg zur Rennstrecke machen, mehr Sicherheit bringen. Erst recht, da es hier vor Jahren schon einen Toten gab.

Wie konkret die Pläne der Landesstraßenbaubehörde hinsichtlich des Radweges zwischen Oschersleben und "Flott´s Höhe" sind, fragte die Volksstimme in der Pressestelle nochmals nach und erfuhr so, dass besagter Radweg inzwischen im Bedarfsplan für straßenbegleitende Radwege an Bundesstraßen des Radverkehrsplanes des Landes Sachsen-Anhalt in die Dringlichkeitsstufe I "aufgestiegen" ist.

Ein wichtiger Schritt für die Realisierung des Vorhabens sei die Einleitung des Planfeststellungsverfahren am 25. Juli 2012 gewesen. Der Erörterungstermin fand am 16. Juli 2013 statt. Einwendungen Privater oder Betroffener habe es nicht gegeben. Seit dem 23. August 2013 liegt der Planfeststellungsbeschluss vor. Er ist mittlerweile unanfechtbar, das heißt, er ist bestandskräftig.

Der geplante Radweg wird straßenbegleitend nördlich der B 246 zwischen Oschersleben und "Flott`s Höhe" verlaufen. Er beginnt dort, wo der heutige kombinierte Fuß- und Radweg hinter der Brücke über den Pfefferbach am Ortsausgang von Oschersleben endet.

Weiter teilt die Pressestelle der Landesstraßenbaubehörde mit, dass derzeit die Ausführungsplanung für einen ersten Teilabschnitt von Oschersleben bis zum Abzweig Andersleben erstellt und parallel dazu der Grunderwerb vorbereitet werde. Ziel ist es, im nächsten Jahr mit dem Bau dieses Teilabschnittes zu beginnen. Wichtige Voraussetzungen dafür seien die Bereitstellung der finanziellen Mittel und die Klärung des notwendigen Kaufs von Grund und Boden.

Auf sicheren Wegen mit dem Rad rund um Oschersleben - die Verwirklichung dieses seit Jahren währenden Traumes - rückt mit dem Bau des Radweges in Richtung Flott´s Höhe in greifbare Nähe.