Altenweddingen (yhe) l Gegen 2.30 Uhr wurden etliche Sülzetaler von den Sirenen aus dem Schlaf geholt. Die Feuerwehren aus Altenweddingen und Langenweddingen wurde zu einem Brand nach Altenweddingen gerufen. Hier brannte der Vorraum der Filiale der Volksbank Börde Bernburg, gelegen am Ortsrand des Bördedorfes.

Dem Feueralarm war ein lauter Knall gegen 1.55 Uhr vorausgegangen. Eine Zeugin hatte diesen der Polizei gemeldet. Als die Beamten am Ort des Geschehens eintrafen, fanden sie den brennenden Vorraum der Volksbank-Filiale vor. Unbekannte Täter hatten den Geldautomaten der Bank gesprengt. Vor Ort waren Gasflaschen und weitere Utensilien aufgefunden worden. Durch die Explosion wurden der Geldautomat und ein Fenster im Vorraum zerstört. Vom Geldautomat blieben nur Fragmente über.

Personen wurden nicht verletzt. Die Täter erbeuteten das Bargeld aus dem Automaten. Wie hoch die Beute ist, wurde nicht bekanntgegeben. Wie die Polizei weiter mitteilt, erbrachte eine sofort eingeleitete Fahndung bisher keine Erkenntnisse. Kriminaltechniker untersuchten den Tatort und sicherten Spuren. Ein Fährtensuchhund sei ebenso zum Einsatz gekommen.

Nun sucht die Polizei Zeugen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 03904/4780 entgegengenommen.

Nach dem "Großreinemachen" im Vorraum der Bank konnte der Geschäftsbetrieb in den anderen Räumen weitergehen.