Die Knirpse und Mädels in und um Harbke durften sich über ein besonders großes Kindertagsgeschenk freuen. Das Mitmach-Konzert von Uwe Lal war ganz nach dem Geschmack des jungen Publikums.

Harbke l Der Kinderlieder- macher brauchte kaum fünf Minuten, um den Funken auf die "Strolche" vor der Kulturhausbühne überspringen zu lassen. Noch während des rhythmischen Begrüßungsohrwurms "Endlich geht es los" sprangen die ersten Kinder auf, um nach Herzenslust die Tanzfläche zu rocken. Da hielt es fast keinen mehr auf den Stühlen, die dutzendweise im feierlichen Saalambiente aufgereiht waren. Für die Erwachsenen zugleich eine willkommene Auszeit - sie konnten sich Kaffee und Kuchen schmecken lassen und ihren Sprösslingen beim 80-minütigen Liederprogramm genüsslich zuschauen.

Möglich gemacht hat`s der Verein "Klein und Groß", Träger der Harbker Kindertages- stätte, mit der Unterstützung von Eltern und Sponsoren. "Dafür ein großes Dankeschön", sagte Kitaleiterin Ingrid Schönhagen zur Eröffnung des schwungvollen Nachmittags und nannte auch den neben dem Kindertag zweiten Anlass des Konzertgeschenks: "Erinnern wir uns an die Neubaumaßnahme im Jahr 2004 - ja, unser schöner neuer Kindergarten wird nun zehn Jahre alt."

Schönhagens Ermunterung "von Muttis Seite zu weichen und vorn Platz zu nehmen", fand bei den Kindern direkt Gehör - und so hatte Uwe Lal mit seiner Gitarre, den Puppen und Überraschungseffekten leichtes Spiel. Der Westfale ist selbst gelernter Erzieher und Vater zweier Kinder. Auf der Bühne steht er seit mehr als 20 Jahren: "1993 habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht." Weit über 2000 Konzerte und eine 13 Alben umfassende CD-Reihe hat Lal seither hingelegt.

Bilder