Spiele im und am Wasser sollen den nächsten Sonnabend im Klein Wanzleber Freibad bestimmen. Mehrere Vereine planen nach bisher verhaltener Badesaison das Schwimmbadfest.

KleinWanzleben l Wenn der Klein Wanzleber Ortsbürgermeister Horst Flügel auf die bisherige Badesaison im Schwimmbad des Zuckerdorfes zurückblickt, hält sich seine Freude in Grenzen. Der gute Anfang am Pfingstwochenende mit hochsommerlichen Temperaturen war zeitlich auf wenige Tage begrenzt. "In den ersten fünf Tagen hatten wir knapp 1600 Gäste, aber danach kam kaum noch jemand, weil das Bad nur noch selten geöffnet war", so Horst Flügel weiter.

Er hofft ebenso wie die Mitglieder des Schwimmbadfördervereins, dass die Wetterprognosen der Meteorologen für die nächsten Tage stimmen und sommerliche Temperaturen dem Bad einen erneuten Ansturm bescheren. Nicht zuletzt auch, weil am Sonnabend, 5. Juli, der Kulturverein, der Schwimmbadförderverein und der Sportverein des Ortes an einem Strang ziehen und etwas Großes auf die Beine stellen wollen.

Zum zwölften Mal bereits soll im Areal des Schwimmbades das Schwimmbadfest mit Spaß und Unterhaltung steigen. Ab 14 Uhr geht es nach Aussage von Horst Flügel los. Für die Spiele am und im Wasser haben sich die organisierenden Vereine Verstärkung von der Magdeburger Sportjugend geholt. So wird das Schwimmsportmobil vor Ort sein. Wer es zwischendurch auch einmal ein bisschen weniger nass mag, kann sich auf der Riesenrutsche vergnügen.

Um 18.30 Uhr soll dann das Beachvolleyballturnier angepfiffen werden, bei dem um Pokal des Ortsbürgermeisters gespielt wird. Teams, die am Netz um die Punkte kämpfen, sollten aus vier Spielern bestehen und sich schon vorab im Schwimmbad anmelden.

Bei einer Strandparty kann ab 20 Uhr nach Herzenslust getanzt werden. DJ Hansen legt die "Platten" auf. "Und sollte es wider Erwarten regnen, muss sich auch niemand Sorgen machen: Wir stellen auch ein Zelt auf", verweist Horst Flügel auf die geplanten Vorbereitungen.