Für die Schulkinder im Sülzetal haben am Freitag die Sommerferien begonnen. Die Grundschule Altenweddingen hat 20 Mädchen und Jungen in erweiterte Schulformen entlassen.

Altenweddingen l Alle Klassen der Grundschule Altenweddingen waren am Freitag auf den Beinen. Nach einem kurzen Fußmarsch erreichten sie die Festhalle, wo die feierliche Verabschiedung der Viertklässler auf dem Programm stand. Unter feierlichen Musikklängen zogen die Schüler in die Festhalle ein. Dort hatten bereits ihre Eltern, Großeltern und Schulkameraden der Klassen eins bis drei Platz genommen.

"Ich bin mit den Leistungen der Schüler der vierten Klasse sehr zufrieden", berichtete Klassenlehrerin Jessica Osterland. In den vergangenen vier Jahren war sie als Klassenlehrerin die direkte Ansprechpartnerin. 20 Mädchen und Jungen verabschiedete sie nunmehr in weiterführende Schulformen. Fünf ihrer Schützlinge werden nach den Sommerferien ihren Bildungsweg am Gymnasium Wanzleben fortsetzen, einer am Dom-Gymnasium Magdeburg, einer am Sport-Gymnasium Magdeburg und einer an einer Schönebecker Sekundarschule. Die restlichen Schüler werden die Sekundarschule des Sülzetals in Langenweddingen besuchen.

Bevor jedoch Klassenlehrerin Jessica Osterland und Schulleiterin Ute Ellert den Schülern ihre Zeugnisse übergaben, führten die Mädchen und Jungen aus der vierten Klasse den Besuchern in der Festhalle ein Programm vor. Im Mittelpunkt standen Mechthild Duderstadt, Anna Mootz, Ciara Schäfer und Leonie Wiese, die in die Rolle von Piraten schlüpften. Wie es sich für Piraten gehört, waren sie auf Schatzsuche. Unterbrochen wurde das Theaterspiel vom Gesang der vierten Klasse mit Liedtexten wie "Wir packen die Koffer und verlassen das Nest", die immer wieder auf das Ende ihrer Grundschulzeit anspielten. Die Piraten fanden schließlich den Schatz. Der entpuppte sich als Zeitung, in der die vergangenen vier Jahre Schulzeit in Fotos und Texten zusammengefasst waren.

"Die Freude am Lernen ist das Wichtigste. Wer Freude am Lernen hat, der lernt leichter", gab Altenweddingens Ortsbürgermeister und Gemeinderatsmitglied Friedrich Rabe (Linke) den scheidenden Grundschülern mit auf ihren Weg an weiterführende Schulen. "Es wird bestimmt kein einfacher Weg, behaltet die Grundschule in guter Erinnerung", sagte Bürgermeister Jörg Methner (SPD).

 

Bilder