Oschersleben l In der kommenden Woche tummeln sich fast 100 Jungfußballer auf dem Rasen des Oscherslebener Sportclubs (OSC). Vom kommenden Montag, 18. August, an steigt der dreitägige "Super Ball", ein Fußballcamp für Kinder und Jugendliche. "Wir haben bisher 95 Anmeldungen vorliegen. Das sind Mädchen und Jungen im Alter von 5 bis 15 Jahren", sagt OSC-Vorstandsmitglied und Organisationsleiter des Camps Rüdiger Breier. Die Jungfußballer kommen teils von weither angereist, so zum Beispiel aus dem Harz, aus Bremen, aus Magdeburg, aber auch aus der Region wie dem Sülzetal oder Oschersleben selbst.

Carsten Breier, Jerome Matern, Marcus Juderjahn, Frank Hentrich, Michael Scholz, Jonas Köhnrich, Martin Wulf, Matthias Röhl und Kilian Paetzel wollen den Kindern und Jugendlichen Kniffe und Tricks beibringen. "Die Trainer haben extra dafür drei Tage Urlaub genommen, weil ihnen die Arbeit mit den jungen Leuten Spaß macht", betont Breier. Die Leitung des Camps hätten Ulrike und Stefan Müller übernommen.

17 Ehrenamtliche unterstützen im Camp

Unterstützt werden sie von Cordula Bunge, Christin Riethmüller sowie drei Müttern, die sich um die Rund-um-Versorgung im großen Zelt kümmern. "Damit sind insgesamt mindestens 17 Ehrenamtliche vor Ort", klärt der OSC-Vorstand auf und unterstreicht: "Das Versorgungszelt im Wert von 2500 Euro übrigens hat das Autohaus Schubert übernommen. Dafür sind wir sehr dankbar." Kuchen im Wert von mehreren hundert Euro werde täglich von der Bäckerei Tamm aus Hornhausen geliefert. Und für das Mittagessen sei das Team um Heike Börner von der OSC-Clubgaststätte zuständig. "Auch die Kreissparkasse unterstützt das Projekt mit einer nicht unerheblichen Summe", zeigt sich Breier dankbar.

Das Camp beginnt am Montag bereits um 13.30 Uhr mit dem Einkleiden. Jeder Teilnehmer bekommt zunächst ein Trikot, eine Hose, ein paar Stutzen sowie eine Trinkflasche. Danach ist Trainingsbeginn. Der Dienstag soll voll und ganz im Zeichen des Trainings stehen. "Wir üben Dribbeln, Torschuss und trainieren in einem Parcour. Es wird sogar Technik aufgebaut, die die Geschwindigkeit des Balls misst", erklärt der Organisationsleiter weiter.

Am Mittwoch soll nur bis zum frühen Nachmittag geschwitzt werden. Bereits um 15.30 Uhr ist nämlich Siegerehrung. Innenminister Holger Stahlknecht wird gemeinsam mit Landrat Walker und Bürgermeister Dieter Klenke die Urkunden überreichen.