Die Schalmeienkapelle Sülldorf 1964 feiert ihren 50. Geburtstag. Vom 29. bis 31. August findet auf dem Inselplatz ein buntes Festprogramm statt.

Sülldorf l Für drei Tage liegt in Sülldorf Musik in der Luft. Die Schalmeienkapelle Sülldorf 1964 wird von Freitag, 29. August, bis Sonntag, 31. August, ihren 50. Geburtstag feiern. Ort der Festivitäten rund um die Musik aus den Blechblasinstrumenten wird der Inselplatz in Sülldorf sein. Übermannsgroße Strohpuppen mit Hinweisschildern in den Händen weisen seit Tagen an den Ortseingängen auf das Jubiläum hin.

Wie Mario Hoffmann, Leiter der Schalmeienkapelle Sülldorf, berichtet, spielen in dem Ensemble 31 aktive Mitglieder. Mit einem Alter von sieben Jahren ist Laura Zeitz aus Langenweddingen die jüngste Musikerin. Die Schönebeckerin Heike Allzeit ist mit 53 Jahren die älteste Musikerin. Ansonsten stammen die Musiker aus Magdeburg, Welsleben, Beyendorf, Altenweddingen, Schwaneberg und aus Sülldorf selbst. Musikalische Leiterin der Schalmeienkapelle ist Kerstin Kniebel aus Schönebeck.

Seit 41 Jahren spielt Mario Hoffmann in der Schalmeienkapelle Sülldorf. Sein 2011 verstorbener Vater Günter Hoffmann gehörte zu den Gründungsmitgliedern und leitete lange Jahre das Ensemble. Die weiteren Gründungsmitglieder werden zum Jubiläum eingeladen. Der heutige Chef Mario Hoffmann hat im Alter von sieben Jahren begonnen, in der Schalmeienkapelle zu musizieren. Mittlerweile beherrscht er nach eigenem Bekunden alle Instrumente, die in der Kapelle gespielt werden. Von der Trommel bis zu den Blechblasinstrumenten der verschiedenen Tonlagen.

In 50 Jahren viele Erfolge errungen

In ihrer 50jährigen Geschichte hat die Schalmeienkapelle viele musikalische Erfolge errungen. Vom Titel "Hervorragenden Volkskunstkollektiv" zu DDR-Zeiten bis hin zum Kulturpreis des Landkreises Börde nach der Wiedervereinigung reichen die errungen Erfolge. Im Jahr 2005 holen die Sülldorfer den Landesmeistertitel und erringen ein Jahr später bei den Deutschen Meisterschaften die Silbermedaille. Besonders in Erinnerung ist den Musikern ihre Teilnahme 2007 am Weltrekordversuch mit mehr als 700 Musikern in Plodda, der ihnen den Eintrag ins Guinessbuch der Rekorde sichert. 2010 folgt mit dem Erringen des Titels Deutscher Meister der vorläufige Höhepunkt in der Geschichte der Schalmeienkapelle Sülldorf.

Der Unterhalt einer Schalmeienkapelle ist eine kostspielige Angelegenheit. Wie Mario Hoffmann berichtet, reiche der Preis der Blechblasinstrumente von 1100 bis 2500 Euro. Das Geld dafür erspiele sich die Kapelle durch Auftritte bei Festen und Geburtstagen oder bekomme Spenden. Um die 50 Auftritte absolvieren die Sülldorfer pro Jahr. Seit vier Jahren ziehen sich die Musiker im März für drei Tage in das Landschulheim Tarthun zurück, um sich in einem Trainingslager auf die kommende Spielsaison vorzubereiten. Für die Mitglieder ist das Musizieren in der Kapelle ohne Beiträge verbunden.

Immer freitags von 18 bis 20 Uhr treffen sich die Musiker im Übungsraum zur Probe. Der ortsansässige Landwirt Klaus Wallstab stellt die Räume auf seinem Betriebsgeländen am Sülldorfer Ortsausgang in Richtung Osterweddingen mietfrei zur Verfügung. Für die jährlichen Betriebskosten in Höhe von etwa 3000 Euro müssen die Musiker selbst aufkommen. "Wir suchen immer nach Nachwuchs. Wer bei uns mitspielen möchte, kann zu den Proben freitags gerne vorbeikommen", sagt Hoffmann. Um eine Schalmeie spielen zu lernen, bedürfe es jedoch einer gewissen Übungszeit. Deshalb sollten die Eleven Zeit und Durchhaltevermögen mitbringen. Die Instrumente stelle die Schalmeienkapelle kostenfrei zur Verfügung.

"Eigentlich müssten wir unsere Jubiläen im März feiern. Da zu dieser Jahreszeit immer kein gutes Wetter herrscht, haben wir beschlossen, die Geburtstagsfeiern auf Ende August zu verlegen", gibt Mario Hoffmann zu verstehen. Damit habe das Ensemble bereits bei vorherigen Jubiläumsfesten gute Erfahrungen gemacht. Deshalb werde der 50. Geburtstag der Schalmeienkapelle Sülldorf auch in diesem Jahr vom 29. bis 31. August gefeiert. "Wir erheben zu den Veranstaltungen keinen Eintritt. Alle Bürger sollen die Möglichkeit haben, daran teilnehmen zu können", sagt Hoffmann. Gleichwohl werde die Kapelle eine Spendentrommel aufstellen und freue sich über jede finanzielle Unterstützung durch die Besucher. Höhepunkt der Festtage wird am Sonnabend, 30. August, um 11.30 Uhr der Auftritt der Sülldorfer Schalmeienkapelle sowie befreundeter Schalmeienkapellen und Spielmannszüge sein. Wie Hoffmann ankündigt, sind acht Kapellen in Sülldorf zu Gast. Jedes Ensemble wird zunächst für sich spielen, bis sie beim großen Finale zusammen musizieren. Dann werden bis zu 250 Musiker auf dem Sülldorfer Inselplatz eine gewaltige musikalische Kulisse bilden. "Wir haben vier Lieder einstudiert, die alle Kapellen spielen können", sagt Hoffmann.

Bilder