Kroppenstedt (yhe) l Zum regionalen Kinder- und Familienkirchentag hatte auch in diesem Jahr die Kirchengemeinde Kroppenstedt eingeladen. Der Tag stand unter dem Motto: "Auf und Davon" und begann am Sonntagvormittag mit einem Gottesdienst. In der Kirche wurde die Moses- geschichte aufgeführt und die Jugendband aus Wegeleben sorgte mit flotten Rhythmen für eher ungewohnte Töne im Gotteshaus. Im Verlauf des Gottes- dienstes wurde die Gemeindepädagogin Brigitte Schattenberg in den Dienst eingeführt.

Gemeinsam stärkten sich die großen und kleinen Kirchentagsbesucher bei Nudeln mit Tomatensoße. Dieses Gericht gehört zu den Traditionen dieser kirchlichen Veranstaltung genauso wie das bunte Treiben nach dem Essen.

Passend zum Motto des Tages "Auf und Davon" wurde gebastelt: Wer lautstark die Freiheit bejubeln wollte, bastelte eine Rassel, wer bunt eine Reisegeschichte festhalten wolle, stellte ein Bilderbuch her und wer beherzt einen Wanderstock schwingen wollte, der hatte mit dem Herstellen eines Wanderstockes ordentlich zu tun. Doch auch Loombänder oder Sandbilder stellten die Gäste des Kirchentages her. Wer wollte, konnte sich einen Reisebecher töpfern.

Und schließlich zog es die großen und kleinen Leute wieder dorthin, wo der Tag begonnen hatten - in die Kirche. Hier machte Christian Lontzeck Musik auf alten Instrumenten. Mit einer Stehcafè-Runde auf dem Hof ging der regionale Kinder- und Familienkirchentag in Kroppenstedt zu Ende.

Einige Gäste nutzten bereits die Gelegenheit, in der Kirche einen Blick auf ganz besondere getöpferte Figuren zu werfen. Diese hat Gemeindepädagogin Ilse-Marie Vogel gestaltet. Am Sonntag, 21. September, wird in der Kirche die Ausstellung "Erdverbunden, Himmelwärts" eröffnet.