Der neue Jahreskalender der Gemeinde Hötensleben gewährt einen nostalgischen Blick zurück ins frühere Dorfleben. Die Ausgabe für 2015 ist ab sofort erhältlich, Käufer unterstützen mit dem Erwerb die Jubiläumsfeier "1000 Jahre Hötensleben".

Hötensleben l Von einem beschaulichen und doch lebendigen Dasein erzählen die Monatsblätter, die der Hötensleber Arbeitskreis Heimatgeschichte im Namen der Gemeinde wieder zu einem Heimatkalender zusammengefasst hat. Die "Bilderreise in Schwarzweiß", so der Titel, vermittelt Eindrücke und weckt Erinnerungen an das Hötensleben überholter, aber nicht vergessener Zeit, als noch Viehherden durchs Dorf getrieben wurden, Badehäuser in Betrieb waren und die Grube Victoria noch kein See war.

"Ich denke, damit ist uns ein nostalgischer Blick über drei, vier Generationen zurück gelungen", meint Kulturausschussvorsitzender René Müller, der zudem betont: "Der Kalender enthält bisher noch nicht veröffentlichte Bilder. Es handelt sich hierbei - im Gegensatz zum Gillich-Kalender - um die offizielle Kalenderaktion der Gemeinde Hötensleben. Alle Einnahmen gehen auf das Konto für die 1000-Jahr-Feier und werden ausschließlich dafür verwendet. Ein Aufdruck auf dem Kalender weist auch darauf hin."

Exemplare sind im Service-Eck Hampe, im Edeka sowie in der Gaststätte "Zum Alten Brauhaus" erhältlich.