Völpke hat grünes Licht für die Erneuerung der Mühlenbachbrücke im Ortskern bekommen. Der Gemeinderat wird am heutigen Donnerstag die Planungsfreigabe für das Bauprojekt beschließen. Realisiert wird es 2015.

Völpke l Ein Zuwendungsbescheid über 72000 Euro liegt der Gemeinde inzwischen vor, damit geht es nun in die konkrete Planungsphase für den Ersatzneubau der Brücke, die das Bindeglied zwischen Neuer Straße und Breitscheidstraße bildet. "Sie trägt zwar noch, aber sie ist völlig kaputt und hat ein Eingreifen dringend nötig", sagt Bürgermeister Wolfgang Smolin.

Dass die Landesförderung für die eigentlich noch im laufenden Jahr angedachte Instandsetzung nun recht spät zugesagt wurde, stört das Ortsoberhaupt wenig: "Wir handhaben das einfach so wie zuletzt mit der Bergmannssiedlung, erledigen jetzt die Ausschreibung und Auftragsvergabe, beginnen aber erst im nächsten Frühjahr wir der Umsetzung. So laufen wir nicht Gefahr, die Baustelle über den Winter liegen zu lassen."

Die marode Mühlenbachbrücke wird samt Pfeilern und Geländer weggerissen und komplett neu gebaut. Smolin rechnet mit einer Vollsperrung des Abschnitts von sechs bis acht Wochen: "Es dürften keine Probleme auftreten, und normalerweise dauert so ein Bau etwa zwei Monate." Die Planungsfreigabe steht heute Abend im Gemeinderat zur Beschlussfassung. "Eine Formalie, die sicher ohne große Diskussion abgehakt wird", so der Bürgermeister.

Die Ratssitzung beginnt um 19 Uhr im Badeleber Bürgerzentrum. Dabei sollen auch weitere Baumaßnahmen fürs kommende Jahr besprochen werden.