Großalsleben l Ursula Gasser vom Schützenverein Großalsleben sicherte sich den Wanderpokal im Glücksscheibenschießen vor heimischer Kulisse. Den zweiten Platz errang Birgit Olbricht vom SV Hordorf, den dritten Platz erkämpfte sich Paula Sophie Müller vom SV Hamersleben. Insgesamt waren 36 Schützinnen aus 10 Vereinen des Kreisschützenvereins Börde (KSSV) gegen- einander angetreten.

Eröffnet wurde die Veranstaltung zuvor von der Kreisdamenleiterin Birgit Müller, die in ihrer Rede den Mitgliedern des SV Großalsleben ihren Dank für die gelungene Vorbereitung und Ausrichtung des Schießens dankte. Auch der anwesende KSSV-Präsident Michael Hecht und der stellvertretende Vorsitzende des austragenden Vereins, Lothar Rosenberg, richteten an alle Anwesenden ihre Grußworte und wünschten "Gut Schuss".

Nach dem Ausschießen wurden jedoch nicht nur die Sieger, sondern auch die Verlierer geehrt. So erhielt die Letztplatzierte Carla Vollmer vom SV Eilsleben einen nicht ganz ernst gemeinten Pokal in Form einer Schnecke.

Die nächste Veranstaltung der Kreisschützinnen findet am 7. Mai 2015 statt. Dann lädt der KSSV Börde zum alljährlichen Weiberfasching nach Gröningen ein.