In Langenweddingen hat am Wochenende die 1.Sülzetalschau der Rassegeflügelzuchtvereine Altenweddingen, Langenweddingen und Osterweddingen stattgefunden. Die Züchter zeigten in der Sporthalle Am Heßberg ihre besten Tiere.

Langenweddingen l In der Langenweddinger Sporthalle Am Heßberg haben 37 Rassegeflügelzüchter der Vereine aus Altenweddingen, Langenweddingen und Osterweddingen am Sonnabend und Sonntag bei der 1. Sülzetalschau 384Tiere gezeigt. 234 Tauben, 140 Hühner und Zwerghühner sowie 10 Enten präsentierten sich in der Ausstellung dem Publikum. "Nach zwei Jahren der Vorbereitung ist es uns endlich gelungen, diese 1. gemeinsame Sülzetalschau durchzuführen", sagte Ausstellungsleiter Eberhardt Hauer.

Neben der Sülzetalschau fanden die Vereinsmeisterschaften von Osterweddingen und Langenweddingen statt. Die Altenweddinger folgt zu einem späteren Zeitpunkt. Unter den Züchtern stellten vier Jugendliche 31 Tiere in vier Rassen aus. Die Wertungsrichter vergaben bei der Schau in Langenweddingen 9 mal die Note "vorzüglich" und 20 mal das Prädikat "hervorragend".

Neben vielen Zuchtfreunden aus dem Sülzetal konnte Ausstellungsleiter Eberhardt Hauer am Sonnabend die Ortsbürgermeister von Langenweddingen Jutta Spurek (Linke), Osterweddingen Birgit Wasserthal (CDU) und Altenweddingen Friedrich Rabe (Linke) begrüßen. Madeleine Bürger, Bauamtsleiterin der Einheitsgemeinde Sülzetal, überbrachte die Grüße und die von Sülzetal-Bürgermeister Jörg Methner (SPD) gestifteten Geldpreise für die Meister.

"Sie als Rassegeflügelzüchter gehen als gutes Beispiel voran, um das Wir-Gefühl im Sülzetal zu stärken. Das freut uns als Gemeinderäte sehr", sagte der Osterweddinger Kay Barthel (CDU), Vorsitzender des Sülzetal-Gemeinderates und Landtagsabgeordneter. Er wünsche sich im Namen des Rates, dass diese gemeinsame Schau zur festen Tradition im Sülzetal werde und womöglich jährlich an wechselnden Veranstaltungsorten in der Einheitsgemeinde stattfinden könne. Das Wir-Gefühl in der Einheitsgemeinde zu stärken, sei ebenso das Ziel des Rates.

Langenweddingens Ortsbürgermeisterin Jutta Spurek wünschte sich als Gastgeberin in der Sporthalle Am Heßberg, "dass diese Veranstaltungsreihe lange erhalten bleibt".

"Das ist die Zukunftsmusik", sagte Klaus Schepuk als Vertreter des Kreisverbandes der Rassegeflügelzüchter. Durch gemeinsame Ausstellungen könne es im Kreis gelingen, die Attraktivität der Schauen für die Besucher zu erhöhen. Um somit das Hobby Rassegeflügelzucht für den dringend in den Vereinen des Landkreises benötigten Nachwuchs zu fördern.

Bilder