Mit dem Hakeborner Weg haben die Kroppenstedter eine weitere Baustelle in ihrem Ort dazubekommen. In einem ersten Bauabschnitt werden in diesem Jahr ein Regenwasserkanal und Fußwege gebaut. Ein zweiter Bauabschnitt ist für das nächste Jahr vorgesehen.

Kroppenstedt l Seit Mitte Oktober haben in Kroppenstedt im Hakeborner Weg sowie in einer angrenzenden Stichstraße die Bauarbeiter das Sagen. Ein alter Bürgermeisterkanal, der bislang das Regenwasser aufnahm, hat ausgedient, er muss erneuert werden. Eine Kamerabefahrung hatte ergeben, dass dieser Kanal sehr desolat ist.

Bevor mit den Bauarbeiten begonnen worden ist, sind die Bürger in einer Einwohnerversammlung über den Ablauf der Arbeiten sowie darüber informiert worden, dass es sich um eine Maßnahme handele, die entsprechend der Straßenausbaubeitragssatzung von den Bürgern mitbezahlt werden muss.

Seit dem Baubeginn haben die Bauarbeiter den Nebenbereich der Straße aufgeschachtet, Rohre verlegt und Schächte gesetzt. Die Straße selbst hatte im vergangenen Jahr eine neue Decke bekommen. Da nun einmal die Nebenanlagen aufgerissen sind, werden rechts und links neue Fußwege entstehen. Die alten stammten noch aus DDR-Zeiten, die Betonplatten waren sehr schadhaft.

Gebaut wird in diesem Jahr ein erster Bauabschnitt im Bereich Lindengarten/Hakeborner Weg. Im nächsten Jahr soll der zweite Bauabschnitt folgen.

Der Kroppenstedter Stadtrat hat für die Baumaßnahme die entsprechende Mittel im Haushalt eingestellt. Für die Investition sind rund 171000 Euro veranschlagt.