Oschersleben (spt) l Die Matthias-Claudius-Haus-Stiftung in Oschersleben verfügt jetzt über ein zentrales Archiv. "Dafür wurde die leergezogene, alte Dreherei auf dem Werkstattgelände Neubrandslebener Weg für knapp 7000 Euro umgebaut", erklärte Stiftungssprecherin Sabrina Gorges. Auf gut 90 Quadratmetern lagere nun das Archivmaterial des Wohnheims und der beiden Werkstätten unter einem Dach. "Mit der Einrichtung des Zentralarchivs findet das Projekt, welches mit dem Abriss der alten \'Montage 3` und des Recyclingbereichs zugunsten der Werkhalle \'Alte Brauerei` begann, seinen Abschluss", sagte Gorges weiter. Bis die alte Dreherei hergerichtet war, hatte die Stiftung ein externes Archiv in extra angemieteten Räumen betrieben.