Der "Besondere Weihnachtsmarkt" der Matthias-Claudius-Haus-Stiftung in Oschersleben hat auch in diesem Jahr seinem Namen alle Ehre gemacht. Ein so großes Mitmach-Angebot bietet wohl keine vergleichbare Veranstaltung in der Region.

Oschersleben l Mehrere tausend Besucher strömten am Sonnabend und am Sonntag in die Werktstatt für Menschen mit Behinderungen in den Neubrandslebener Weg in Oschersleben. "Wir können sehr zufrieden sein. Die Vorbereitungen haben sich wieder einmal gelohnt", erklärte Werkstattleiter Dirk Belling im Gespräch mit der Volksstimme. Dabei hatte die 18. Auflage auch Neuerungen zu bieten. Mit der Werkstatt "Montage 3" stand in diesem Jahr eine weitere Halle zur Verfügung. "Wir gingen davon aus, dass das Platzangebot etwas zur Entzerrung beiträgt. Trotzdem ist es ganz schön voll", sagte Belling weiter. Das "Kleine Café" wurde zur größeren Cafeteria - und mehr Marktstände gab es auch. So konnten von den Besuchern beispielsweise Imkerwaren, Wein- und Schnapsspezialitäten, Textilien, Kunst, Keramik, Holzspielzeug, mittelalterliche Spiele und noch vieles mehr erstanden werden.

Doch das wirklich Besondere machte wieder einmal das große Mitmach-Angebot aus. Ob Kerzenziehen, das Basteln von Weihnachtsgestecken und Filzfiguren, das Herstellen von Vogelnistkästen oder das Brennen und Bemalen von Tonfiguren - in den Bastelstuben konnten verschiedene Handwerkskünste ausprobiert werden. Die Angebote wurden nicht nur von Kindern angenommen, auch Erwachsene hatten offensichtlich ihren Spaß. So stand Sandra Kaczmarek beispielsweise mit mehligen Händen und ihrer Tochter Kea in der Backstube. "Wir haben gerade angefangen und wollen heute noch eine ganze Menge schaffen", erklärte die Mutter. Der Teig war zuvor von den Mitarbeitern der Stiftung und den Bewohnern vorbereitet worden. Die Formen haben Mutter und Tochter ausgesucht. Nach dem Backvorgang wurde gewogen und dann bezahlt.

Auch kulinarisch braucht sich der "Besondere Weihnachtsmarkt" nicht zu verstecken. Das Angebot ist reichhaltig: Von Backwaren über Obst und Gemüse bis Bratwurst und Gänsekeule mit Grünkohl oder Gulasch mit Rotkohl gab es alles, was das Herz begehrt.

Ein abwechslungsreiches Kulturangebot rundete das Stiftungs-Wochenende ab. Ob Pony-Reiten, Fahrten mit der Pferdekutsche, Feuershows oder weihnachtliche Klänge auf der Bühne - Beifall gab es stets von allen Seiten.

   

Bilder