Domersleben (skr) l Die in der Vorweihnachtszeit vielerorts liebgewonnene Aktion des "Lebendigen Adventskalenders" steuert in großen Schritten auf ihr Finale zu.

So auch in Domersleben. Hier lädt noch einmal am morgigen Dienstag, 23. Dezember, Familie Hetke zu sich auf den Hof in die Friedensstraße 17 ein. Und zwar wie immer ab 18 Uhr. Bei Glühwein und Gebäck, sowie Gesang und guten Gesprächen soll Geselligkeit und das Miteinander im Ort gepflegt werden. Das letzte Türchen wird sich Heiligabend um 17 Uhr in der hiesigen Kirche mit dem Gottesdienst samt Krippenspiel öffnen, kündigt die Gemeinde an.

Den Startschuss zu dieser Aktion, bei der die Organisatoren stets für kleine heimelige "Wohlfühlmomente" sorgen, hatte vor Jahren die ehemalige Pfarrerin Felicitas Haupt in Groß Rodensleben gegeben. "Das Konzept hat uns damals so gut gefallen, dass wir in Domersleben bereits seit mittlerweile acht Jahren ebenfalls in der Adventszeit jeden zweiten Tag einladen", berichtet Mitorganisatorin Rosemarie Mendt. Und auch dieses Jahr sei die Tradition bei den Dorfbewohnern sehr gut angekommen. "Jede Abendveranstaltung war mit jeweils rund 70 Gästen stets gut besucht. Auf dem ,Bartels-Berg` haben sich zur 15. Türchen-Öffnung sogar 100 Anwohner bei Glühwein und Gebäck getroffen", berichtet Rosemarie Mendt.

Seit acht Jahren mit dabei und damit Gastgeberin der ersten Stunde ist Ute Marschner. Und so lud sie auch in diesem Jahr wieder auf den mit großen Feuerkörben dekorierten Hof des Altenpflegeheims ein. 65 kleine und große Domersleber waren trotz des Regens der Einladung gefolgt, um hier den Klängen der Groß Rodensleber Bläsergruppe zu lauschen und sich in geselliger Atmosphäre mit dem Öffnen des 17. Türchens auf das Fest einzustimmen. Die Hofbesitzerin höchstpersönlich trug neben einem kleinen Vers auch das Weihnachtsstück "Vom schwarzen Schaf, das weiß sein wollte", vor. Während der Geschichte, die nachdenklich stimmte, rückten die Zuhörer noch enger zusammen. Zum Ausklang sang die Besucherschar bei Glühwein und Tee, Schmalzbroten und Stolle gemeinsam noch einige Adventslieder.

Erfolgsserie geht weiter

Keinen Zweifel daran, dass die Erfolgsveranstaltungsserie auch im nächsten Jahr in Domersleben ihre Fortsetzung feiern werde, ließen die Gastgeber und Organisatoren.

Bilder